Volkswagen Immobilien

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Volkswagen Immobilien GmbH
Logo
Rechtsform GmbH
Gründung 25. Juli 2011 (Zusammenschluss)
Sitz Poststraße 28, 38440 Wolfsburg
Leitung Meno Requardt
Mitarbeiter 353 (2016)
Umsatz 158,15 Mio. Euro (2016)
Branche Immobilienmarkt
Website vwimmobilien.de

Unternehmenssitz

Die Volkswagen Immobilien GmbH ist ein Tochterunternehmen der Volkswagen AG mit Sitz in Wolfsburg. Sie entstand aus dem Zusammenschluss der Volkswagen Immobilien Service GmbH, der Volkswagen Gewerbegrund GmbH und der VW Wohnungs GmbH & Co. KG und wurde am 25. Juli 2011 als neuer Immobiliendienstleister im Handelsregister eingetragen.

Das Unternehmen ist mit rund 9.100 Wohnungen und einem Jahresumsatz von über 150 Mio. Euro jährlich einer der größten Wohnungsanbieter in Wolfsburg.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor der Gründung eines eigenen Immobilienunternehmens errichtete die Bauabteilung der Volkswagenwerk GmbH bereits eine kleinere Anzahl an Häusern und Wohnungen in Wolfsburg, darunter 1950 die fünf Mehrfamilienhäuser für Führungskräfte des Volkswagenwerkes am Kiefernweg und das Gebäude der VW-Betriebskrankenkasse am Robert-Koch-Platz, sowie 1952 die Villa für den damaligen VW-Generaldirektor Heinrich Nordhoff im Stadtteil Steimker Berg.[1]

Am 28. Januar 1953 wurde die VW-Wohnungsbau gemeinnützige Gesellschaft mbH gegründet. Ziel der Gründung war es, Wohnraum für die wachsende Belegschaft des Volkswagenwerks zu schaffen. Neben der städtischen Neuland Wohnungsgesellschaft sollte auch eine werkseigene Gesellschaft an der Behebung der Wohnungsnot arbeiten.

1962 erfolgte die Gründung der VW-Siedlungsgesellschaft mbH, um ohne die Auflagen der Gemeinnützigkeit weitere Möglichkeiten zum Wohnungsbau nutzen zu können.[2]

2011 entstand durch Fusion von Volkswagen Gewerbegrund GmbH, Volkswagen Immobilien Service GmbH und VW Wohnungs GmbH & Co. KG, den damaligen Immobilienunternehmen der Volkswagen AG, die heutige Volkswagen Immobilien GmbH.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nicole Froberg, Ulrich Knufinke, Susanne Kreykenboom: Wolfsburg. Der Architekturführer. Braun Publishing, Berlin 2011, ISBN 978-3-03768-055-1, S. 56, 57 und 61
  2. architektur & wirtschaft. Nr. 52, Verlag für Architektur GmbH, Wiesbaden 1986, S. 138
  3. Volkswagen Immobilien Gruppe fusioniert zur GmbH. Pressemitteilung der Volkswagen Immobilien GmbH vom 1. August 2011, abgerufen am 27. Januar 2018