WTA Tournament of Champions

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tennis Garanti Koza Tournament of Champions
WTA Tour
Austragungsort Sofia 2012–2014
(Bali: 2009–2011)
BulgarienBulgarien Bulgarien
Erste Austragung 2009
Letzte Austragung 2014
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 8E
Preisgeld 750.000 US$
Website Offizielle Website
Stand: 14. Oktober 2013

Das WTA Tournament of Champions (offiziell: Garanti Koza Tournament of Champions, vorher Qatar Airways Tournament of Champions bzw. Commonwealth Bank Tournament of Champions) war ein Damen-Tennisturnier der WTA Tour. In den Jahren 2009 bis 2011 fand das Turnier auf der indonesischen Insel Bali statt, von 2012 bis 2014 wurde es in Bulgariens Hauptstadt Sofia ausgetragen. 2015 wurde es von der WTA Elite Trophy abgelöst.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der ersten Austragung im Jahr 2009 nahmen die zehn bestplatzierten (Einzelweltrangliste) Turniersiegerinnen teil, die nicht für die WTA Tour Championships qualifiziert waren und mindestens ein Turnier der Kategorie International gewonnen hatten. Für die beiden übrigen Startplätze verteilte der Veranstalter je eine Wildcard. Zudem wurde eine Ersatzspielerin eingeladen. Zunächst wurden in vier Gruppen zu jeweils drei Spielerinnen nach dem Round-Robin-Prinzip die Gruppensieger ermittelt. Die vier Ersten spielten die beiden Halbfinalpartien aus, deren Siegerinnen das Finale. Eine Besonderheit bei diesem Turnier war, dass Platz 3 ausgespielt wurde.

Ab 2010 wurden nur noch die sechs bestplatzierten (Voraussetzungen wie 2009) Turniersiegerinnen eingeladen. Für zwei Startplätze gab es weiterhin Wildcards, dazu kam eine Ersatzspielerin. Die vier bestplatzierten Spielerinnen waren gesetzt, die Siegerin wurde im K.o.-System ermittelt.

Siegerliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Austragungsort Jahr Offizieller Turniername Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
Bali 2009 Commonwealth Bank Tournament of Champions FrankreichFrankreich Aravane Rezaï FrankreichFrankreich Marion Bartoli 7:5, Aufgabe
2010 Commonwealth Bank Tournament of Champions SerbienSerbien Ana Ivanović RusslandRussland Alissa Kleibanowa 6:2, 7:65
2011 Commonwealth Bank Tournament of Champions SerbienSerbien Ana Ivanović SpanienSpanien Anabel Medina Garrigues 6:3, 6:0
Sofia 2012 Qatar Airways Tournament of Champions RusslandRussland Nadja Petrowa DanemarkDänemark Caroline Wozniacki 6:2, 6:1
2013 Garanti Koza Tournament of Champions RumänienRumänien Simona Halep AustralienAustralien Samantha Stosur 2:6, 6:2, 6:2
2014 Garanti Koza Tournament of Champions DeutschlandDeutschland Andrea Petković ItalienItalien Flavia Pennetta 1:6, 6:4, 6:3

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]