Qatar Airways Tournament of Champions 2012

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Qatar Airways Tournament of Champions 2012
Logo des Turniers „Qatar Airways Tournament of Champions 2012“
Datum 30.10.2012 – 4.11.2012
Auflage 4
Navigation 2011 ◄ 2012 ► 2013
WTA Tour
Austragungsort Sofia
BulgarienBulgarien Bulgarien
Turniernummer 1043
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 8E
Preisgeld 750.000 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) SerbienSerbien Ana Ivanović
Sieger (Einzel) RusslandRussland Nadja Petrowa
Turnierdirektor Stefan Tzvetkov
Stand: 14. Oktober 2013
vorläufiges Logo des Turniers 2012 (ohne Sponsor)

Das Qatar Airways Tournament of Champions 2012 (auch als International Tournament of Champions bekannt) war ein Damentennis-Einladungsturnier, das als Einzelbewerb auf Hartplatz vom 30. Oktober bis 4. November 2012 in Sofia (Bulgarien) ausgetragen wurde. Das zur WTA Tour 2012 zählende Turnier erlebte seine vierte Auflage, bis zum Jahr 2011 wurde es in Bali (Indonesien) ausgespielt. Titelverteidigerin war die Serbin Ana Ivanović, die das Turnier bereits zweimal gewinnen konnte.

Das Preisgeld wurde von bisher 600.000 US-Dollar im Jahr 2012 auf 750.000 US-Dollar erhöht.[1]

Siegerin wurde die an Nummer zwei gesetzte Russin Nadja Petrowa, die alle ihre Spiele in der Vorrunde gewann, im Halbfinale die an Nummer vier gesetzte Italienerin Roberta Vinci bezwang, bevor sie sich dann im Finale gegen die topgesetzte Dänin Caroline Wozniacki klar mit 6:2 und 6:1 durchsetzen konnte.

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Qualifizierungsmodus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu dem Turnier wurden acht Damen eingeladen, die folgende Voraussetzungen erfüllen mussten:

  • Für die sechs bestplatzierten Spielerinnen der Weltrangliste (Stand: 22. Oktober 2012), die 2012 mindestens eines von 29 Turnieren der Kategorie International (Preisgeld: USD 220.000) der WTA Tour gewinnen konnten und nicht bei den WTA Championships 2012 in Istanbul antreten, ist die Teilnahme Pflicht.[1]
  • Die Turnierleitung von Sofia darf bis zum 11. Oktober 2012 zwei Wildcards an Spielerinnen vergeben, die 2012 an mindestens einem Turnier der WTA Tour der Kategorie International teilnahmen und nicht in Istanbul spielen. Sollte eine der beiden Spielerinnen die Wildcard wider Erwarten nicht akzeptieren, geht das Startrecht auf die zwei am nächstbesten platzierten Spielerinnen der Weltrangliste über. Die beiden Wildcards des Veranstalters erhielten Zwetana Pironkowa und Marija Kirilenko.[2]
  • Wenn sich die beiden Spielerinnen, die als Reservistinnen in Istanbul nominiert waren, für Sofia qualifiziert haben, dann steht es ihnen frei dort anzutreten, auch wenn sie in Istanbul bereits zum Einsatz kamen.

Qualifikationsrangliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand nach allen 29 Turnieren

WTA-Weltrangliste (Stand: 22. Oktober 2012)
Platz Spielerin Nation Punkte Turniersiege in
001 Wiktoryja Asaranka1 WeissrusslandWeißrussland Weißrussland 10190 Linz
006 Angelique Kerber1 DeutschlandDeutschland Deutschland 5470 Kopenhagen
007 Sara Errani1 ItalienItalien Italien 4855 Acapulco, Barcelona, Budapest, Palermo
011 Caroline Wozniacki DanemarkDänemark Dänemark 3685 Seoul
013 Nadja Petrowa RusslandRussland Russland 2725 's-Hertogenbosch
016 Roberta Vinci ItalienItalien Italien 2400 Dallas
019 Kaia Kanepi2 EstlandEstland Estland 1929 Estoril
024 Venus Williams2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1650 Luxemburg
025 Hsieh Su-wei Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Chinesisch Taipeh 1576 Kuala Lumpur, Guangzhou
029 Zheng Jie China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 1530 Auckland
032 Daniela Hantuchová SlowakeiSlowakei Slowakei 1465 Pattaya
035 Francesca Schiavone2 ItalienItalien Italien 1436 Straßburg
039 Mona Barthel2 DeutschlandDeutschland Deutschland 1416 Hobart
041 Sofia Arvidsson SchwedenSchweden Schweden 1380 Memphis
043 Alizé Cornet FrankreichFrankreich Frankreich 1320 Bad Gastein
049 Heather Watson Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 1165 Ōsaka
053 Irina-Camelia Begu RumänienRumänien Rumänien 1140 Taschkent
055 Kirsten Flipkens BelgienBelgien Belgien 1096 Québec
057 Bojana Jovanovski SerbienSerbien Serbien 1075 Baku
059 Kiki Bertens NiederlandeNiederlande Niederlande 1026 Fès
062 Tímea Babos UngarnUngarn Ungarn 1015 Monterrey
066 Magdaléna Rybáriková SlowakeiSlowakei Slowakei 0933 Washington
075 Lara Arruabarrena-Vecino SpanienSpanien Spanien 0845 Bogotá
078 Polona Hercog SlowenienSlowenien Slowenien 0816 Båstad
098 Melanie Oudin Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 0671 Birmingham

Die verschiedenen Hintergrundfarben bedeuten:

  • Die drei Spielerinnen, deren Namen grau unterlegt ist, sind für das Turnier befreit bzw. nehmen an den WTA Championships 2012 teil
  • Die sechs Spielerinnen, deren Namen grün unterlegt ist, sind für Sofia qualifiziert
  • Die vier Spielerinnen, deren Namen orange unterlegt ist, hatten ihre Saison vorzeitig beendet und nahmen ihr Startrecht in Sofia nicht wahr
  • Die zwei Spielerinnen, deren Namen hellgrün unterlegt ist, waren als Ersatzspielerinnen für Sofia nominiert

Turnier[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Austragungsmodus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Rundenturnierphase (engl. Round Robin) spielen jeweils vier Spielerinnen in zwei Gruppen, jede gegen jede. Die beiden Bestplatzierten jeder Gruppe qualifizieren sich für das Halbfinale, das nach dem k.o.-System ausgetragen wird. Die Siegerin einer Gruppe spielt gegen die Zweite der anderen Gruppe, die Siegerinnen der beiden Partien bestreiten das Endspiel.

Nenn- und Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Spielerin Erreichte Runde

01. DanemarkDänemark Caroline Wozniacki Finale
02. RusslandRussland Nadja Petrowa Sieg
03. RusslandRussland Marija Kirilenko Gruppenphase
04. ItalienItalien Roberta Vinci Halbfinale
Nr. Spielerin Erreichte Runde
05. Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Hsieh Su-wei Gruppenphase

06. China VolksrepublikVolksrepublik China Zheng Jie Gruppenphase

07. SlowakeiSlowakei Daniela Hantuchová Gruppenphase

08. BulgarienBulgarien Zwetana Pironkowa Halbfinale

Halbfinale und Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Halbfinale Finale
                         
1  DanemarkDänemark Caroline Wozniacki 6 6        
8  BulgarienBulgarien Zwetana Pironkowa 4 1    
1  DanemarkDänemark Caroline Wozniacki 2 1  
  2  RusslandRussland Nadja Petrowa 6 6  
2  RusslandRussland Nadja Petrowa 68 6 6
 
4  ItalienItalien Roberta Vinci 7 1 4  

Group Serdika[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

DanemarkDänemark Wozniacki ItalienItalien Vinci Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Hsieh SlowakeiSlowakei Hantuchová Round Robin
S-N
Sätze
S-N
Spiele
S-N
Pos.
1 DanemarkDänemark Caroline Wozniacki 6:3, 6:1 6:2, 6:2 3:6, 7:64, 6:4 3:0 6:1 40:24 1
4 ItalienItalien Roberta Vinci 3:6, 1:6 6:1, 6:2 6:1, 6:2 2:1 4:2 28:18 2
5 Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Hsieh Su-wei 2:6, 2:6 1:6, 2:6 6:1, 0:6, 6:4 1:2 2:5 19:35 3
7 SlowakeiSlowakei Daniela Hantuchová 6:3, 6:74, 4:6 1:6, 2:6 1:6, 6:0, 4:6 0:3 2:6 30:40 4

Group Sredets[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

RusslandRussland Petrowa RusslandRussland Kirilenko1 China VolksrepublikVolksrepublik China Zheng BulgarienBulgarien Pironkowa SchwedenSchweden Arvidsson Round Robin
S-N
Sätze
S-N
Spiele
S-N
Pos.
2 RusslandRussland Nadja Petrowa 3:6, 7:64, 6:3 6:3, 6:3 5:7, 6:1, 6:3 X 3:0 6:2 45:32 1
3 RusslandRussland Marija Kirilenko 6:3, 6:74, 3:6 - 6:1, 6:4 X 1:1 3:2 27:21 3
6 China VolksrepublikVolksrepublik China Zheng Jie 3:6, 3:6 - 6:2, 4:6, 6:7 1:5, Aufgabe 0:3 1:6 23:38 5
8 BulgarienBulgarien Zwetana Pironkowa 7:5, 1:6, 3:6 1:6, 4:6 2:6, 6:4, 7:6 X 1:2 3:5 31:45 2
ALT SchwedenSchweden Sofia Arvidsson X X 5:1, Aufgabe X 1:0 2:0 11:1 4

1 Maria Kirilenko konnte das letzte Gruppenspiel wegen einer Verletzung nicht mehr bestreiten. Für sie rückte als erste Ersatzspielerin die Schwedin Sofia Arvidsson nach.

Preisgelder und Weltranglistenpunkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielerin Punkte Antrittsgeld Erspieltes Preisgeld Gesamtpreisgeld
RusslandRussland Nadja Petrowa 375 35.000 $ 200.000 $ 235.000 $
DanemarkDänemark Caroline Wozniacki 255 35.000 $ 120.000 $ 155.000 $
ItalienItalien Roberta Vinci 145 35.000 $ 40.000 $ 75.000 $
BulgarienBulgarien Zwetana Pironkowa 110 35.000 $ 25.000 $ 60.000 $
Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Hsieh Su-wei 110 35.000 $ 15.000 $ 50.000 $
RusslandRussland Marija Kirilenko 85 35.000 $ 15.000 $ 50.000 $
SlowakeiSlowakei Daniela Hantuchová 75 35.000 $ 0 $ 35.000 $
China VolksrepublikVolksrepublik China Zheng Jie 75 35.000 $ 0 $ 35.000 $
SchwedenSchweden Sofia Arvidsson 60 7.500 $ 15.000 $ 22.500 $

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Road To Sofia. In: wtatennis.com. Archiviert vom Original am 27. November 2012; abgerufen am 6. April 2017 (englisch).
  2. Maria Kirilenko was given wild card (abgerufen am 4. Oktober 2012)