Waldstedt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Waldstedt
Koordinaten: 51° 5′ 54″ N, 10° 34′ 30″ O
Höhe: 222 m ü. NN
Einwohner: 96
Eingemeindung: 6. Juni 1993
Postleitzahl: 99947
Vorwahl: 03603
Karte
Lage von Waldstedt in Bad Langensalza
Ortsansicht von SSO
Ortsansicht von SSO

Waldstedt ist ein Ortsteil der Stadt Bad Langensalza im Unstrut-Hainich-Kreis in Thüringen.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das kleine Angerdorf ist von 108 Personen bewohnt. Es liegt zwischen Zimmern und Alterstedt nah am Nationalpark Hainich. Die Ortsverbindungsstraße K 104 verbindet den Ort mit der Landesstraße 1042 zwischen Bad Langensalza (Bundesstraße 247) und den westlich liegenden Dörfern. Der Weiler befindet sich am Rande des Thüringer Beckens. Die Gemarkung des Ortes besitzt noch gute Böden.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Waldstedt wurde bereits 822–842 erstmals urkundlich erwähnt.[1] Der Ort gehörte bis 1815 zum kursächsischen Amt Langensalza und nach seiner Abtretung an Preußen von 1816 bis 1944 zum Landkreis Langensalza in der Provinz Sachsen.

Am 6. Mai 1993 wurde Waldstedt in die Stadt Bad Langensalza eingemeindet.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Dorfkirche St. Juliana steht auf dem Grundstück einer ehemaligen Kapelle. Nach einer Überlieferung wurde die Kapelle von einer reichen Jungfrau, der Vorsteherin des Klosters Homburg, errichtet.[2]

1879 wurde der Turm vom Waldstedter Friedrich Kesselring neu gebaut. Ein Denkmal zu Ehren Kesselrings steht auf dem Friedhof. Fotoporträts von Kesselring und seiner Frau Charlotte aus 1881 hängen in einem Bilderrahmen im Inneren der Kirche.

Aus einer Wandinschrift in der Nähe der Kanzel geht hervor, dass die Kirche 1924 renoviert wurde. Das Altarkreuz stammt aus dem Jahre 1680, wie aus einer Inschrift auf der Rückseite des Kreuzfußes zu entnehmen ist.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Waldstedt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wolfgang Kahl: Ersterwähnung Thüringer Städte und Dörfer. Ein Handbuch. 5., verbesserte und wesentlich erweiterte Auflage. Rockstuhl, Bad Langensalza 2010, ISBN 978-3-86777-202-0, S. 302.
  2. Waldstedt auf der Website von Bad Langensalza. Abgerufen am 6. November 2011.