Wilberforce Talel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wilberforce Talel (* 10. Januar 1980 im Marakwet District) ist ein kenianischer Langstreckenläufer.

Leben[Bearbeiten]

Bei den Crosslauf-Weltmeisterschaften wurde er 2000 Fünfter und 2002 Dritter auf der Langstrecke und gewann jeweils Gold mit der Mannschaft. Ebenfalls 2002 stellte er beim Halbmarathon-Bewerb des Salzburg-Marathons mit 1:01:17 h den aktuellen Streckenrekord auf und siegte bei den Commonwealth Games in Manchester über 10.000 m.

2003 wurde er über dieselbe Distanz Sechster bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Paris/Saint-Denis. Bei den Crosslauf-Weltmeisterschaften 2004 wurde er Zehnter, bei den Crosslauf-Weltmeisterschaften 2005 Elfter; beide Male gewann er mit dem Team Silber.

Nach einem vierten Platz beim Delhi-Halbmarathon 2005 debütierte er beim Vienna City Marathon 2007 auf der Volldistanz und wurde Siebter. Im selben Jahr wurde er Fünfter beim Portugal-Halbmarathon.

Wilberforce Talel ist verheiratet, trainiert sich selbst und wird von Posso Sports betreut.[1]

Persönliche Bestzeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. Athletenporträt bei Posso Sports