Yazgülü Zeybek

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Yazgülü Zeybek (geb. 1986 in Solingen)[1] ist eine deutsche Politikerin (Bündnis 90/Die Grünen) und seit dem 26. Juni 2022 gemeinsam mit Tim Achtermeyer Landesvorsitzende der Grünen in NRW.[2]

Sie verbrachte ihre Jugend in Wuppertal und Istanbul, wo sie an der Deutschen Schule ihr Abitur erhielt. Sie studierte an der London School of Economics and Political Science. Später arbeitete sie in Brüssel und trat dort den Grünen bei. 2012 zog sie nach Wuppertal, wo sie als Politikwissenschaftlerin an der Bergischen Universität arbeitet und bei Hans J. Lietzmann zur Rolle der türkischen Zivilgesellschaft promoviert.[3]

Seit 2017 ist sie Mitglied des Stadtrats von Wuppertal und seit September 2020 Fraktionsvorsitzende der Ratsfraktion. Zeybek bekleidet im Rahmen ihres Ratsmandats folgende Ämter im Stadtrat und in städtischen Einrichtungen:[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Stadt Wuppertal: Amtsblatt der Stadt Wuppertal, Nr. 36/2020. 26. August 2020, S. 3, abgerufen am 28. Juni 2022.
  2. Selina Marx: NRW-Grüne wählen neue Parteispitze. In: WDR. 26. Juni 2022, abgerufen am 27. Juni 2022.
  3. Andreas Boller: Yazgülü Zeybek: Wuppertals Grüne können die stärkste Kraft werden. 15. Juni 2020, abgerufen am 26. Juni 2022.
  4. Yazgülü Zeybek : Die Mitglieder der Ratsfraktion. In: Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen im Rat der Stadt Wuppertal. Abgerufen am 27. Juni 2022 (deutsch).