Zakaria Bakkali

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zakaria Bakkali
Zakaria Bakkali.jpg
Zakaria Bakkali (2013)
Personalia
Geburtstag 26. Januar 1996
Geburtsort LüttichBelgien
Größe 164 cm
Position Außenstürmer
Junioren
Jahre Station
2003–2005 RFC Lüttich
2005–2008 Standard Lüttich
2008–2015 PSV Eindhoven
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2013–2015 PSV Eindhoven 16 (3)
2013–2015 PSV Eindhoven II 6 (1)
2015–2018 FC Valencia 34 (2)
2017–2018 → Deportivo La Coruña (Leihe) 23 (0)
2018– RSC Anderlecht 5 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2009–2010 Belgien U-15 6 (5)
2010–2011 Belgien U-16 4 (4)
2011–2012 Belgien U-17 12 (7)
2013–2016 Belgien U-21 9 (1)
2013–2015 Belgien 2 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 2. Oktober 2018

Zakaria Bakkali (* 26. Januar 1996 in Lüttich) ist ein belgischer Fußballspieler mit marokkanischen Wurzeln, der beim FC Valencia[1] unter Vertrag steht.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Sohn marokkanischer Eltern wurde in Lüttich geboren und besitzt die belgische Staatsbürgerschaft.[2]

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bakkali spielte während seiner Jugend zunächst in seiner Heimatstadt beim RFC Lüttich. Im Jahr 2005 wechselte er zum großen belgischen Erstligisten Standard Lüttich. Dort war er bis 2008 aktiv, als er schließlich in die Niederlande wechselte, um in der Jugend des Spitzenvereins PSV Eindhoven zu spielen.

Während der Spielzeit 2012/13 durfte er erstmals mit den Profis trainieren und stand die ersten Male im Kader. Am 2. Mai 2012 unterschrieb er seinen ersten, bis Sommer 2015 gültigen, Profivertrag bei PSV, obwohl zu diesem Zeitpunkt bereits mehrere Vereine aus dem Ausland Interesse an dem damals 16-Jährigen zeigten.[3] Zu Beginn der Saison 2013/14 erlangte er große Bekanntheit. Vier Tage nach seinem Ligadebüt am 3. August 2013 gegen ADO Den Haag erzielte er in der dritten Qualifikationsrunde zur Champions League gegen den belgischen Klub SV Zulte Waregem sein erstes Profitor. Einige Tage später traf er am 10. August erstmals auch in der Eredivisie. Durch einen Dreierpack beim 5:0-Sieg gegen NEC Nijmegen wurde er zum jüngsten Spieler der Ligageschichte, der in einem Spiel drei Treffer erzielte.[2] Insgesamt kam er 2013/14 zu 16 Ligaspielen, weitere Tore kamen jedoch nicht hinzu.

Nach Vertragsende wechselte Bakkali im Juli 2015 ablösefrei zum FC Valencia. Er unterschrieb einen Fünfjahresvertrag.[4]

Bakkali wurde im Juni 2017 für eine Saison an Deportivo La Coruña ausgeliehen.[5]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Nationalmannschaft repräsentierte er Belgien in verschiedenen Juniorenauswahlen. Bereits auf U-15-Ebene war er ein erfolgreicher Torschütze. Zuletzt gehörte er zum U-21-Aufgebot Belgiens an. Unmittelbar nach seinem ersten Treffer in der Champions League wurde er von Marc Wilmots, dem Trainer der A-Nationalmannschaft, für ein Freundschaftsspiel gegen Frankreich im August 2013, berufen, bei dem er jedoch nicht zum Einsatz kam. Am 15. Oktober 2013 debütierte Bakkali schlussendlich bei einem WM-Qualifikationsspiel gegen Wales.

Spielweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bakkali gilt als schnell, ballsicher und robust, obwohl er sehr klein gewachsen ist. In der Offensive kann er verschiedene Positionen bekleiden, bevorzugt wird er jedoch als Flügelspieler eingesetzt. Sein Trainer Phillip Cocu lobte ihn mit den Worten: „Er hat großartige individuelle Fähigkeiten und ist trotzdem ein Teamplayer, der seine defensiven Pflichten nicht vernachlässigt.“[2]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jugend
  • Niederländischer A-Jugend-Vize-Meister: 2013
  • Niederländischer A-Jugend-Pokalsieger: 2013
Senioren

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Official Statement | Bakkali. Valencia's official website. 6. Juli 2015. Abgerufen am 6. Juli 2015.
  2. a b c Christoph Volk: Zakaria Bakkali: 17-jähriger Wunderfloh (Memento vom 17. August 2013 im Internet Archive), eurosport.yahoo.com, 13. August 2013, abgerufen am 19. August 2013
  3. Zakaria Bakkali signs three-year contract (Memento vom 10. November 2012 im Internet Archive), psv.nl, 2. Mai 2013, abgerufen am 20. August 2013 (niederländisch)
  4. Belgian winger joins VCF through to June 30th, 2020. In: en.valenciacf.com. Valencia CF, 6. Juli 2015, abgerufen am 7. August 2015 (englisch).
  5. Deportivo La Coruna leiht Linksaußen Bakkali aus Valencia. (transfermarkt.de [abgerufen am 14. Juli 2017]).