Zero (2021)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Film
Originaltitel Zero
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Erscheinungsjahr 2021
Stab
Regie Jochen Alexander Freydank
Drehbuch Johannes Betz
Musik Ingo Ludwig Frenzel
Kamera Patrick Popow und Jakob Wiessner
Schnitt Ollie Lanvermann
Besetzung

Zero ist ein Fernsehfilm nach der Romanvorlage Zero – Sie wissen, was du tust und wurde am 3. November 2021 im Ersten ausgestrahlt.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Online-Journalistin Cynthia Bonsant, Witwe und alleinerziehende Mutter, bekommt von Tony Brenner, Chef des Online-Magazins „Daily“, den Auftrag für eine Hintergrundrecherche über die anonyme Netzaktivistengruppe „Zero“. Die Gruppe wird vom Verfassungsschutz als terroristische Organisation eingestuft. Bonsant kann in einem Café einen Aktivisten ausfindig machen. Dieser vermittelt ihr die manipulative Herangehensweise der Datensammler. So werden den Usern mit der „Act App“ Entscheidungen vorgeschlagen und zwecks Verbesserung des Kundenkontos in Aktionen gedrängt. Folge war eine Reihe von Selbstmorden sowie Todesfälle durch Medikamentenmissbrauch.

Bonsant kann zur Produktpräsentation der neuen App-Version vordringen und stellt dort den Chef der Firma zur Rede. Dieser erzählt ihr schließlich, das niemand mehr die Kontrolle über die App habe. Das Gericht stoppt schließlich die App.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film wurde vom 5. November 2020 bis zum 8. Dezember 2020 in Berlin und Umgebung gedreht.[1]

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Auch hat man schon interessanter inszenierte Journalistinnen gesehen als Makatschs Figur. So verhebt sich der Film am Thema Big Data und kommt als Hacker-Thriller eher unbeholfen rüber. Was ihm indes ganz gut gelingt, ist die Darstellung des Mutter-Tochter-Konflikts.“

Einschaltquoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Erstausstrahlung von Zero am 3. November 2021 wurde in Deutschland von 3,88 Millionen Zuschauern gesehen und erreichte einen Marktanteil von 13,7 % für Das Erste.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Zero bei crew united, abgerufen am 4. November 2021.
  2. Oliver Jungen: Daten-Thriller „Zero“ im Ersten. Willenlos durch die Nacht. In: Feuilleton. Frankfurter Allgemeine Zeitung, 3. November 2021, abgerufen am 4. November 2021.
  3. Felix Maier: Primetime-Check: Mittwoch, 03. November 2021. Quotenmeter.de, 4. November 2021, abgerufen am 4. November 2021.