Ägidienkirche

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ägidienkirchen sind Kirchen bzw. Kapellen, die dem heiligen Ägidius von St. Gilles (* um 640 in Athen; † zwischen 710 und 724) gewidmet bzw. geweiht sind – siehe dort auch zur besonderen Namensvielfalt. Patroziniumstag ist der 1. September.

… Hauptkirchen: Basiliken, Kathedralen, Dome u. ä.

Liste[Bearbeiten]

Deutschland[Bearbeiten]

Frankreich[Bearbeiten]

Italien[Bearbeiten]

Österreich[Bearbeiten]

Burgenland
Kärnten
Niederösterreich
Oberösterreich
Salzburg
Steiermark
Wien

Slowakei[Bearbeiten]

Slowenien[Bearbeiten]

Tschechische Republik[Bearbeiten]

Vereinigtes Königreich[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Tuepedia.de: St.-Aegidius-Kirche Hirschau
  2. dioezese-linz.at Angesehen am 1. Januar 2010
  3. Ägydiuskirche, schladming-dachstein.at

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ägidienkirchen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien