12-Meter-Band

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als 12-Meter-Band bezeichnet man den Frequenzbereich von 24,89 MHz bis 24,99 MHz. Er liegt im Kurzwellenspektrum und ist ein WARC-Band. Der Name leitet sich von der ungefähren Wellenlänge dieses Frequenzbereiches ab.

Ausbreitungsbedingungen[Bearbeiten]

Das 12-Meter-Band ist sehr von der Sonnenaktivität abhängig. Bei guten Bedingungen sind tagsüber DX-Verbindungen möglich, nachts ist fast keine Bandöffnung vorhanden. Während des Sonnenfleckenminimums sind Verbindungen interkontinentaler Art nicht möglich.

12-Meter-Amateurband[Bearbeiten]

Bandplan[Bearbeiten]

Der Amateurfunk-Bandplan sieht in der IARU [1] Region1 wie folgt aus:

Frequenzbereich max. Bandbreite Nutzung
24,890–24,915 MHz 200 Hz CW, Aktivitätszentrum QRP 24906 kHz
24,915–24,925 MHz 500 Hz Schmalband, Digimode
24,925–24,929 MHz 500 Hz Schmalband, Digimode, automatisch arbeitende Stationen
24,929–24,931 MHz --- Internationales Baken-Projekt, kein Sendebetrieb
24,931–24,940 MHz 2700 Hz alle Betriebsarten, Digimode, automatisch arbeitende Stationen
24,940–24,990 MHz 2700 Hz alle Betriebsarten

Weblinks[Bearbeiten]


Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. www.iaru-r1.org