Afghan Premier League

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Afghan Premier League
Vereinslogo der Afghan Premier LeagueVorlage:InfoboxFußballwettbwerb/Wartung/Logoformat
Voller Name Roshan Afghan Premier League
League Bartar Afghanistan Roshan
Abkürzung (R)APL
Verband Afghanistan Football Federation
Erstaustragung 18. September 2012
Hierarchie 1. Liga
Mannschaften 8
Meister Shaheen Asmayee
Rekordmeister Shaheen Asmayee (2)
Rekordspieler u. a. AfghanistanAfghanistan Muqadar Qazizadah (15)
Rekordtorschütze AfghanistanAfghanistan Hamidullah Karimi (17)
Website www.afghanpremierleague.comVorlage:InfoboxFußballwettbwerb/Wartung/Webseite
Zuordnung der Vereine zu den Regionen (seit 2012)

Die Roshan Afghan Premier League, auch League Bartar Afghanistan Roshan, ist die höchste und erste professionelle Fußballliga Afghanistans.[1][2] Sie wurde nach dem Beschluss der Afghanistan Football Federation am 9. Juli 2012 gegründet.[3]

In der Afghan Premier League werden im Rundenturnier-System während der Gruppenphase, gefolgt von einem K. o.-System mit Halbfinale und Finale der afghanische Fußballmeister ausgespielt. Erfolgreichster Teilnehmer ist Shaheen Asmayee mit 2 gewonnenen Titeln, er ist auch amtierender Meister.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Afghan Premier League ist die Nachfolgerin der Afghanistan Premier League. Jeder der neugegründeten Vereine vertritt eine Region Afghanistans in der Liga. Einige der Mannschaften tragen Namen von Raubvögeln wie Simorgh oder Shaheen, aber auch Namen von mythologisch und historisch bedeutungsvollen Plätzen, Bergen und Flüssen, z. B. Asmayee oder Maiwand.

Um die Spieler für die Vereine in der Saison 2012 zu finden, trug die Afghanistan Football Federation zusammen mit der Mediengruppe Moby Group, der mehrere Fernseh- und Radiosender angehören, eine Castingshow unter dem Namen Maidan e Sabz (englischer Titel Green Field, deutsch ‚Grünes Feld‘) aus.[4] Eine Jury, die aus ehemaligen afghanischen Spielern und Trainern bestand, überprüfte die Teilnehmer auf Kondition, Spielvermögen und Psyche.[5] Am Ende von acht Shows, die der Sender Tolo TV übertrug, wählte die Jury 15 Spieler in die Mannschaften. Die restlichen drei Spieler pro Mannschaft wurden per SMS-Abstimmung des Studio- und Fernseherpublikums ausgewählt. Jedoch wurde über das Auswahlprinzip gestritten, da es hieß, das „nicht die besten Talente des Landes am Ende spielen werden“, sondern „vor allem die Söhne von einflussreichen Familien“.[5]

Deshalb wurde zur Saison 2013 die SMS-Abstimmung abgeschafft.[6] Auch wurde das Auswahlsystem durch regionale Turniere erweitert, an dessen Höhepunkt 26 ausgewählte Spieler gegeneinander traten. Außerdem war nun nicht mehr die Jury für die Auswahl der 18 Spieler zuständig, sondern der verantwortliche Trainer.

Modus und Ausrichtung[Bearbeiten]

Die erste Saison der APL wurde in Turnierform von September bis Oktober 2012 ausgetragen. Die acht teilnehmenden Mannschaften – aus jeder der Regionen des Landes eine – spielten in insgesamt 16 Partien in einer Gruppenphase gefolgt von Halbfinale und Finale um die afghanische Meisterschaft.[3] Austragungsort der Begegnungen war das Afghanistan Football Federation Stadium in Kabul.[3] Die zweite Saison wurde ebenfalls in Turnierform gespielt, allerdings gab es im Halbfinale nun ein Hin- und Rückspiel und somit 18 statt 16 Spiele. Die Liga wird vom Telekommunikationsunternehmen Roshan gesponsert, weshalb sie den Namen Roshan Afghan Premier League trug.[3]

Berichterstattung[Bearbeiten]

Erstmals werden die Spiele im Fernsehen übertragen[1]; alle Begegnungen werden von den Privatsendern Tolo TV und Lemar TV gezeigt.[3] Zudem werden zwei der führenden Radiosender Afghanistans, Arman FM und Arakozia FM, die Spiele im Radio übertragen.[3]

Mannschaften[Bearbeiten]

Teilnehmende Mannschaften der Afghan Premier League sind:

Logo Club Region Eintritt Hauptsponsor Trainer Kapitän Keeper Platzierung APL-Cup Siege
Beispiel Shaheen Asmayee Kabul 2012 Roshan Ehsanullah Sherzad APL-Champion 2014 (2)
Simorgh Alborz Nord 2012 Roshan Mohebullah Yama Beispiel Beispiel 7. Platz (0)
Beispiel Oqaban Hindukush Zentralregion 2012 Roshan Ahmad Sijad Finalist (0)
Beispiel Mawjhai Amu Nordost 2012 Roshan Zabiullah Daqiq Beispiel 6. Platz (0)
Beispiel De Maiwand Atalan Südwest 2012 Roshan Mukhtar Raufi Beispiel Beispiel 4. Platz (0)
Beispiel De Spinghar Bazan Ost 2012 Roshan Azizullah Qateh Beispiel Beispiel 3. Platz (0)
Beispiel De Abasin Sape Südost 2012 Roshan Raes Khan Zadran Beispiel Beispiel Letzter Platz (0)
Beispiel Tofan Harirod West 2012 Roshan Said Moeen Hamedi Beispiel Beispiel 5. Platz (1)

|}

Ligameister Afghan Premier League (APL-Cup)[Bearbeiten]

APL Jahr Vereinsmeister Torschützer Trainer (Vereinsmeister) Bester Spieler der Saison
Afghan Premier League 2012 Tofan Harirod AfghanistanAfghanistan Mohammad Riza Rizayee (Oqaban Hindukush) AfghanistanAfghanistan Said Moeen Hamedi AfghanistanAfghanistan Marouf Mohammadi (Tofan Harirod)
Afghan Premier League 2013 Shaheen Asmayee AfghanistanAfghanistan Hamidullah Karimi (Tofan Harirod),AfghanistanAfghanistan Hashmatullah Barekzai (Shaheen Asmayee) AfghanistanAfghanistan Ehsanullah Sherzad AfghanistanAfghanistan Hashmatullah Barekzai (Shaheen Asmayee)
Afghan Premier League 2014 Shaheen Asmayee AfghanistanAfghanistan Mohammad Riza Rizayee (Oqaban Hindukush) AfghanistanAfghanistan Ehsanullah Sherzad
Afghan Premier League 2015
2016 ---
2017 ---

Internationale Vereinsspiele[Bearbeiten]

Teilnahme bei ausländischen Vereinsturniere[Bearbeiten]

Der afghanische Ligameister ist berechtigt bei ausländischen Vereinsturniere teilzunehmen. Aufgrund der finanziellen Engpässe ist jedoch dem afghanischen Ligameister leider oft nicht möglich bei auswärtigen Turniere teilzunehmen.

Jahr CAAF Champions League FIFA Club World Cup AFC Champions League AFC Cup AFC President’s Cup AFC Futsal Club Championship
2012
2013 Tofan Harirod hat nicht teilgenommen Tofan Harirod hat nicht teilgenommen
2014 Shaheen Asmayee hat nicht teilgenommen Shaheen Asmayee hat nicht teilgenommen
2015
2016

Vereinsfreundschaftspiele (keine Länder, nur Clubs)[Bearbeiten]

Datum Nat. Afghan. Verein Stand Nat. Vereinsgegner
tt.mm.jjjj AFG Afghan. Verein 0:0 PAK Vereinsgegnername
1
2
3
Beispiel Beispiel Beispiel Beispiel Beispiel Beispiel

Club Ranking[Bearbeiten]

Seit der Entstehung APL bis heute. (Saisonende 2014) Für die Ranking sind also alle Saisonspiele relevant.

Club RAPL Ranking AFC Futsal Club Championship Ranking AFC-Cup Ranking AFC-Champions League Ranking Football Club World Ranking
Shaheen Asmayee 1. Platz noch nicht im Verzeichnis noch nicht im Verzeichnis noch nicht im Verzeichnis
Simorgh Alborz
Oqaban Hindukush 3. Platz
Mawjhai Amu
De Maiwand Atalan
De Spinghar Bazan 4. Platz
De Abasin Sape
Tofan Harirod 2. Platz

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Ben Farmer: Afghanistan launches first professional football league. In: The Daily Telegraph, 28. September 2012 (englisch).
  2. Anpfiff für Afghanistans erste Fußball-Liga. dpa-Artikel im Handelsblatt, 18. September 2012.
  3. a b c d e f Roshan Afghan Premier League 2012 to Launch July 9th. In: roshan.af, 9. Juli 2012, abgerufen am 5. August 2012 (englisch).
  4. Per Castingshow in die Profiliga: Premierensaison startet im September; Österreichischer Rundfunk, 5. September 2012
  5. a b Solveig Floerke: Afghanistan: Fußball-Casting für die erste Liga; Frankfurter Allgemeine Zeitung, 13. September 2012
  6. Constantin Wissmann: US-Amerikaner als Profi in Afghanistan: „Außerhalb Kabuls kann es schnell gefährlich werden“. Interview mit Nick Pugliese in 11 Freunde, Heft 146 01/2014 vom 12. Januar 2014