Air Force United

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Air Force United
Air force utd.png
Voller Name Royal Thai Air Force Football Club
(Thai:สโมสรฟุตบอลทหารอากาศ)
Gegründet 1937
Vereinsfarben rot - blau
Stadion Thupatemee Stadion
Plätze 20.000
Präsident Anon Jarayapan
Trainer Songserm Maperm
Homepage www.airforcefc.com
Liga Thailand Division 1 League
2008 10. Platz
Heim
Auswärts

Air Force United ist ein Fußballverein aus der thailändischen Hauptstadt Bangkok. Air Force United ist ein Militärsportklub der Thailändischen Streitkräfte. Er spielt in der Thai Premier League Division 1 und ist mit 13 Thailändischen Meisterschaften, amtierender Rekordmeister. Er ist zugleich einer der erfolgreichsten Vereine des Landes. Seine Heimspiele trägt der Klub im Thupatemee Stadion aus. Der Verein hieß bis 2010 Royal Thai Air Force FC.

Vereinsgeschichte[Bearbeiten]

Der Verein ist einer der ältesten Vereine Thailands, gegründet 1937. In den 50er und 60er Jahren hatte der Klub seine erste glorreiche Phase. Von 1952 bis 1967 konnte er 10 seiner insgesamt 13 Meisterschaften gewinnen. 7 Meisterschaften konnte die Air Force in Folge gewinnen. Von 1957 bis 1962. Abgesehen von zwei gewonnen Queen’s Cup Titeln in den 70er machte der Verein kaum noch von mit großen Titeln von sich reden. 1979 spielte erstmals Piyapong Piew-on für den Klub. Bis heute ist die Historie des Vereins, eng mit seinem Namen verknüpft. später wurde er nicht nur einer der Helden der Vereinsgeschichte sondern auch des Thailändischen Fußballs. 1982 mit dem Queen’s Cup und dem Gewinn der 11. Meisterschaft. Mit den 90er Jahren und der Rückkehr von Piyapong konnte erstmals wieder an alte Erfolge angeknüpft werden. 1995, 1996 und 2001 wurde der Thailändische FA Cup gewonnen. 1996 war man Gründungsmitglied der neuen Thai Premier League und schloss die Saison auf Platz 7 ab. Piyapong Piew-on beendete nach dieser Saison seine aktive Karriere und wurde Trainer seines Vereins. In seinem ersten Jahr in der Verantwortung, konnte er gleich die Meisterschaft erringen. Es war die erste nach 1987 für den Klub und die insgesamt 10. Der Vizemeisterschaft 1998 folgte der bisher letzte Meistertitel in der Geschichte des Vereins. Einem weiteren Vizemeistertitel im Jahr 2000 folgte Ende der Saison 2003/04 der Abstieg in die zweite Liga Thailands. Seit dem Abstieg konnte man nicht wieder aufsteigen, mit einem dritten Platz in der Saison 2007 wurde nur knapp der Aufstieg verpasst. 2008 reichte es dann jedoch nur zu einem enttäuschenden 10. Platz. Zudem endete das Arrangement des langjährigen Trainers Piyapong. Insgesamt war er Elf Jahre im Amt.


Über die Jahre hinweg nahm der Klub an den Wettbewerben des asiatischen Verbandes teil. Das beste Ergebnis erzielte der Verein dabei in der Saison 1989, des Pokal der Pokalsieger Wettbewerbs. Dabei erreichte man zwar das Halbfinale, zog sich jedoch aus dem Turnier zurück. [1]

Vereinserfolge[Bearbeiten]

National[Bearbeiten]

Logo
Altes Logo

[2]

Meister 1952, 1953, 1957, 1958, 1959, 1960, 1961, 1962, 1963, 1967, 1987, 1996, 1999, Vizemeister 1998, 2000
Gewinner 1970, 1974, 1982
Gewinner 1995, 1996, 2001
  • Super Cup
Gewinner 1997, 1999
  • Khǒr Royal Cup (ถ้วย ข.)
Gewinner (16) (1949-1951, 1961, 1962, 1964, 1965, 1967, 1973, 1977, 1982, 1985-1987, 1989, 1991)
  • Khor Royal Cup (ถ้วย ค.)
Gewinner (8) (1966, 1970, 1971, 1983, 1985-1987, 1990)
  • Ngor Cup (ถ้วย ง.)
Gewinner (4) (1966, 1984, 1986, 1988)

Spieler und Trainer[Bearbeiten]

Ehemalige bekannte Spieler[Bearbeiten]

Ehemalige bekannte Trainer[Bearbeiten]

Erläuterungen / Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. rsssf.com: Statistik der Saison 1989
  2. airforcefc.com: Domestic Achievements (Version vom 17. August 2009 im Internet Archive)

Weblinks[Bearbeiten]