Alexei Sergejewitsch Wassiljew

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
RusslandRussland Alexei Wassiljew Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 1. September 1977
Geburtsort Jaroslawl, Russische SFSR
Größe 183 cm
Gewicht 92 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1995, 5. Runde, 110. Position
New York Rangers
Spielerkarriere
1993–1997 Torpedo Jaroslawl
1998–2000 Hartford Wolf Pack
2000–2001 Milwaukee Admirals
2001–2011 Lokomotive Jaroslawl
seit 2011 Torpedo Nischni Nowgorod

Alexei Sergejewitsch Wassiljew (russisch Алексей Сергеевич Васильев; * 1. September 1977 in Jaroslawl, Russische SFSR) ist ein russischer Eishockeyspieler, der seit November 2011 bei Torpedo Nischni Nowgorod aus der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Alexei Wassiljew begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner Heimatstadt in der Nachwuchsabteilung von Torpedo Jaroslawl. Für die Profimannschaft des Vereins spielte er zunächst zwischen 1993 und 1996 in der Internationalen Hockey-Liga. Nachdem diese durch die Superliga abgelöst wurde, gewann der Verteidiger mit Torpedo in der Saison 1996/97 den russischen Meistertitel. Anschließend erhielt er einen Vertrag bei den New York Rangers, die ihn bereits im NHL Entry Draft 1995 in der fünften Runde als insgesamt 110. Spieler ausgewählt hatten. Die gesamte Spielzeit 1997/98 musste er aufgrund einer Knieverletzung, die er im Trainingscamp der Rangers erlitt, aussetzen. Von 1998 bis 2000 spielte er schließlich für das Farmteam der Rangers, das Hartford Wolf Pack, in der American Hockey League. Dabei erzielte er in insgesamt 171 Spielen 21 Tore und bereitete 49 Treffer vor. Zudem kam er in der Saison 1999/2000 zu seinem einzigen Einsatz für die New York Rangers in der National Hockey League.

Am 25. September 2000 wurde Wassiljew an die Nashville Predators abgegeben. Bei diesen kam er ebenfalls nur im Farmteam zum Einsatz und bestritt in der Saison 2000/01 73 Spiele für die Milwaukee Admirals in der International Hockey League, in denen er sechs Tore erzielte und zwölf Vorlagen gab. Im Sommer 2001 kehrte der Linksschütze zu seinem Heimatverein aus Jaroslawl zurück, der seinen Namen mittlerweile in Lokomotive geändert hatte. Mit Lokomotive Jaroslawl wurde er auf Anhieb in den Jahren 2002 und 2003 Meister. In den folgenden Jahren wurde der ehemalige Junioren-Nationalspieler ein Führungsspieler in seiner Mannschaft, mit der er 2008 russischer Vizemeister wurde. Seit der Saison 2008/09 steht er für Lokomotive in der neu gegründeten Kontinentalen Hockey-Liga auf dem Eis, in deren Premierenspielzeit er mit seiner Mannschaft Ak Bars Kasan im Playoff-Finale um den Gagarin Cup mit 3:4 Siegen unterlag. In der folgenden Spielzeit war Wassiljew zudem Assistenzkapitän bei Lokomotive. Im Anschluss an die Saison 2010/11 verließ er Lokomotive Jaroslawl und war bis November 2011 vereinslos, bevor der Russe von Torpedo Nischni Nowgorod verpflichtet wurde.

International[Bearbeiten]

Für Russland nahm Wassiljew im Juniorenbereich an der U18-Junioren-Europameisterschaft 1995, der Junioren-Weltmeisterschaft 1996 und 1997 teil.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 2003 Russischer Meister mit Lokomotive Jaroslawl
  • 2008 Russischer Vizemeister mit Lokomotive Jaroslawl
  • 2009 Russischer Vizemeister mit Lokomotive Jaroslawl

International[Bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
KHL-Hauptrunde 3 164 11 35 46 52
KHL-Playoffs 3 51 2 10 12 24
Superliga-Hauptrunde 8 428 33 76 109 184
Superliga-Playoffs 8 74 7 7 14 30

(Stand: Ende der Saison 2010/11)

Weblinks[Bearbeiten]