Ali Al Badwawi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ali Hamad Madhad Saif Al Badwawi (arabisch ‏علي حمد معضد سيف البدواوي‎, DMG ʿAlī Ḥamad Maʿḍad Saif al-Badwāwī; * 22. Dezember 1972) ist ein Fußballschiedsrichter aus den Vereinigten Arabischen Emiraten. Er wird seit 2005 bei internationalen Spielen eingesetzt und leitet regelmäßig Spiele der AFC Champions League; außerdem kam er bei sechs Spielen in der Qualifikation zur WM 2010 zum Einsatz. Al Badwawi gehörte auch zu den Schiedsrichtern bei den Asienmeisterschaften 2007 in Südostasien und 2011 in Katar. Dabei kam er für folgende Partien zum Einsatz:

Karriere[Bearbeiten]

Asienmeisterschaft 2007[Bearbeiten]

Vorrunde: Indonesien - Saudi-Arabien (1:2)

Viertelfinale: Iran - Südkorea (0:0 n.V., 2:4 i.E.)

Spiel um Platz 3: Südkorea - Japan (0:0 n.V., 6:5 i.E.)

Asienmeisterschaft 2011[Bearbeiten]

Vorrunde:

Halbfinale: Usbekistan - Australien (0:6)


Ali Al Badwawi lebt in Dubai und ist Polizist.

Weblinks[Bearbeiten]