Indische Fußballnationalmannschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Republik Indien
भारत गणराज्य (Hindi); Republic of India (Englisch)
Logo der All India Football Federation
Spitzname(n) The Bhangra Boys, The Wonder Boys
Verband All India Football Federation
Konföderation AFC
Technischer Sponsor Nike
Trainer Wim Koevermans
Kapitän Sunil Chhetri
Rekordtorschütze Sunil Chhetri (43)
Rekordspieler Baichung Bhutia (102)
FIFA-Code IND
FIFA-Rang 158. (130 Punkte)
(Stand: 18. September 2014)[1]
Erstes Trikot
Zweites Trikot
Statistik
Erstes Länderspiel
FrankreichFrankreich Frankreich 2:1 Indien IndienIndien
(London, England; 31. Juli 1948)
Höchster Sieg
IndienIndien Indien 7:0 Ceylon Sri LankaSri Lanka
(Bangalore, Indien; 16. Dezember 1963)
Höchste Niederlage
Sowjetunion 1955Sowjetunion Sowjetunion 11:1 Indien IndienIndien
(Moskau, UdSSR; 16. September 1955)
Erfolge bei Turnieren
Asienmeisterschaft
Endrundenteilnahmen 3 (Erste: 1964)
Beste Ergebnisse 2. Platz 1964
(Stand: 5. März 2014)

Die indische Fußballnationalmannschaft vertritt die südasiatische Republik Indien im Fußballsport.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Indische Fußballverband (All India Football Federation, kurz AIFF) wurde 1937 gegründet und trat 1948, ein Jahr nach der Unabhängigkeit des Landes, der FIFA bei. Noch im selben Jahr wurde während der Olympischen Sommerspiele in London das erste Länderspiel ausgetragen. Raman erzielte bei der 1:2-Niederlage gegen Frankreich den ersten Treffer für Indien.

1950 wurde Indien aufgrund des Rückzugs einiger Mannschaften sogar für die Endrunde der Fußballweltmeisterschaft in Brasilien eingeladen. Der indische Verband lehnte aber eine Teilnahme ab. Als Begründung wird oft angegeben, dass die FIFA kurz zuvor Fußballspielen ohne Schuhe verboten hatte.[2] Andere Gründe dürften daneben finanzielle Belastungen der weiten Reise und – laut den Erinnerungen Sailen Mannas – auch die der Weltmeisterschaft im Gegensatz zu den olympischen Spielen gering beigemessene Bedeutung gewesen sein.[3] Danach nahm die Mannschaft erst wieder im Vorfeld der WM 1986 an Qualifikationsspielen teil, qualifizierte sich jedoch nie wieder für Weltmeisterschaften. In den Qualifikationsspielen zur WM 2006 unterlag Indien unter anderem Japan und Oman. Auch bei der WM 2010 war Indien nicht vertreten, da man in der ersten Qualifikationsrunde gegen den Libanon verlor.

Die indische Nationalmannschaft war von 1948 bis 1960 viermal Teilnehmer am olympischen Fußballturnier. Bei den Olympischen Spielen 1956 erreichte sie überraschend das Spiel um Bronze, unterlag dort jedoch Bulgarien.

Erfolgreicher war Indien auf asiatischer Ebene. So gelangen Siege bei den Asienspielen 1951 und 1961. Weiterhin gewann es die Südasiatischen Verbandsspiele dreimal (1985, 1987 und 1995) und den Südasiatischen Verbandspokal (SAFFC - South Asian Football Federation Cup) fünfmal (1993, 1997, 1999, 2005 und 2011). Bei der Fußball-Asienmeisterschaft war Indien zweimal vertreten: Bei der ersten Teilnahme 1964 besiegte die Mannschaft den bisherigen Titelverteidiger aus Südkorea und wurde hinter dem Gewinner Israel Zweiter. Bei der zweiten Teilnahme schieden die Inder bereits in der Vorrunde aus.

Den ersten asiatischen Titel seit 1961 gewann Indien beim AFC Challenge Cup 2008. Das im Ambedkar-Stadion ausgetragene Finale gegen Tadschikistan gewann die Mannschaft durch drei Treffer von Sunil Chhetri und einem weiteren Treffer von Baichung Bhutia mit 4:1; damit war Indien auch erstmals seit 1984 wieder für eine Asienmeisterschaft qualifiziert. Nach Niederlagen gegen Bahrain, Australien und Südkorea schied das Team jedoch ohne Punktgewinn in der Vorrunde aus.

Aktueller Kader[Bearbeiten]

Indische Mannschaft vor einem Länderspiel 2007

Aktueller Kader für das Freundschaftsspiel, am 5. März 2014, gegen Bangladesch.[4]

Nr. Name Verein
Torhüter
1 Subrata Pal DanemarkDänemark FC Vestsjaelland
Amrinder Singh IndienIndien Pune FC
Karanjit Singh IndienIndien Salgaocar Sports Club
Abwehr
Sandesh Jhingan IndienIndien Mumbai FC
Arnab Mondal IndienIndien Kingfisher East Bengal
Narayan Das IndienIndien Dempo SC
Aiborlang Khongjee IndienIndien Mohun Bagan AC
Denzil Franco IndienIndien Churchill Brothers SC
Gurjinder Kumar IndienIndien Pune FC
Mittelfeld
Victorino Fernandes IndienIndien Sporting Clube de Goa
Lalrindika Ralte IndienIndien Kingfisher East Bengal
Clifford Miranda IndienIndien Dempo SC
Rocus Lamare IndienIndien Salgaocar Sports Club
Mehtab Hossain IndienIndien Kingfisher East Bengal
Francis Fernandes IndienIndien Salgaocar Sports Club
Lenny Rodrigues IndienIndien Churchill Brothers SC
Alwyn George IndienIndien Dempo SC
Angriff
Sunil Chhetri IndienIndien Bengaluru FC
Balwant Singh IndienIndien Churchill Brothers SC
Robin Singh IndienIndien Bengaluru FC

Teilnahme Indiens an den Olympischen Spielen[Bearbeiten]

Teilnahme Indiens an den Fußball-Weltmeisterschaften[Bearbeiten]

  • 1930 kein Verband
  • 1934 kein Verband
  • 1938 kein FIFA-Mitglied
  • 1950 Endrundenteilnahme zurückgezogen
  • 1954 Anmeldung durch die FIFA abgelehnt[5]
  • 1958 nicht teilgenommen
  • 1962 nicht teilgenommen
  • 1966 nicht teilgenommen
  • 1970 nicht teilgenommen
  • 1974 Teilnahme zurückgezogen
  • 1978 nicht teilgenommen
  • 1982 nicht teilgenommen
  • 1986 nicht qualifiziert
  • 1990 nicht teilgenommen
  • 1994 nicht qualifiziert
  • 1998 nicht qualifiziert
  • 2002 nicht qualifiziert
  • 2006 nicht qualifiziert
  • 2010 nicht qualifiziert
  • 2014 nicht qualifiziert

Teilnahme Indiens an den Fußball-Asienmeisterschaften[Bearbeiten]

  • 1956 nicht teilgenommen
  • 1960 nicht qualifiziert
  • 1964 Zweiter
  • 1968 nicht qualifiziert
  • 1972 nicht teilgenommen
  • 1976 nicht teilgenommen
  • 1980 nicht teilgenommen
  • 1984 Vorrunde
  • 1988 nicht qualifiziert
  • 1992 nicht qualifiziert
  • 1996 nicht qualifiziert
  • 2000 nicht qualifiziert
  • 2004 nicht qualifiziert
  • 2007 nicht qualifiziert
  • 2011 Vorrunde
  • 2015 nicht qualifiziert

Teilnahme Indiens am AFC Challenge Cup[Bearbeiten]

Teilnahme Indiens an den Südasienmeisterschaften[Bearbeiten]

  • 1993Südasienmeister
  • 1995 – Zweiter
  • 1997Südasienmeister
  • 1999Südasienmeister
  • 2003 – Dritter
  • 2005Südasienmeister
  • 2008 – Zweiter
  • 2009Südasienmeister
  • 2011Südasienmeister
  • 2013 – Zweiter

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Indische Fußballnationalmannschaft – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Die FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste. In: fifa.com, August 2014. Abgerufen am 18. September 2014
  2. Robert Franta: IV. Fußball-Weltmeisterschaft 1950 in Brasilien, Kassel, 1994, ISBN 3-928562-07-X, Seite 110: „Kapitel Indien“
  3. LA Times Blog: Did India withdraw from the 1950 World Cup because they were not allowed to play barefoot?, abgerufen 11. Juli 2014
  4. https://www.the-aiff.com/news-center-details.htm?id=5512
  5. fifa.com: History of the FIFA World Cup Preliminary Competition (by year) (PDF; 325 kB), S. 10