Aloha

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Aloha (Begriffsklärung) aufgeführt.

Aloha ist ein Wort der hawaiischen Sprache,[1] das auch weit über den Ursprungsraum bekannt geworden ist.

Allgemein, Verwendung[Bearbeiten]

Es wird meist mit „Liebe“, „Zuneigung“, „Nächstenliebe“ oder auch „Mitgefühl“ übersetzt. Es wird in Hawaiʻi als Grußformel beim Kommen und Gehen verwendet. Das Wort hat mittlerweile in den gesamten USA und bisweilen auch in Europa als Gruß Verwendung gefunden. Insbesondere die Fernsehserien Hawaii Fünf-Null, Elvis in dem Film Blue Hawaii und später Magnum trugen zu dieser Popularisierung bei.

Der Aloha Spirit, also die behauptete Gutmütigkeit und Gastfreundlichkeit der Hawai'ianer, stand Pate für den offiziellen Beinamen Hawaiʻis, The Aloha State. Der Aloha Tower ist das Wahrzeichen Honolulus, das Aloha Stadium der Stadt ist die größte Sportstätte Hawaiʻis. Am Aloha Friday ist es sonst formell gekleideten Beschäftigten der öffentlichen Verwaltung und Geschäftsleuten gestattet, das Hawaiihemd (Aloha Shirt) zu tragen (siehe auch Casual Friday).

Verwendet wird das Wort auch für kommerzielle Unternehmen, so z. B. die Fluggesellschaften Aloha Airlines und Aloha Island Airways, für einige Ortschaften in den USA und Publikationen wie dem Aloha Magazine in den USA oder den Aloha News in Deutschland.

Scherzhaft wird das Wort „Aloha“ auch beim Kölner Karneval (u. a. in der Rosa Sitzung),[2] als Narrenruf benutzt.

Aloha bedeutet nach einer volksetymologischen Erklärung der letzten Königin von Hawaiʻi, Liliʻuokalani: „Im Angesicht des Atems Gottes stehen“, sinngemäß vom Geist Gottes erfüllt sein oder seinen Lebensatem eingehaucht bekommen zu haben. Zitat der Königin Liliʻuokalani: „Kein Hawaiier hatte Erlaubnis dieses heilige Wort auszusprechen, … es sei denn, er war mit seinem Gegenüber in Harmonie …“ Das Wort Gott ist allerdings in aloha nicht enthalten, weshalb es auch nicht mit Grußformeln wie grüß Gott! vergleichbar ist.

Übersetzungen, Wendungen[Bearbeiten]

Den Bedeutungsebenen entsprechen verschiedene Übersetzungen und sprachliche Verwendungsmöglichkeiten:

  • Warmherzigkeit, Mitgefühl, Barmherzigkeit, Sympathie, Mitleid, Freundlichkeit, Güte, Anmut
  • Begrüßung, Grüße, Abschied
Aloha Hallo!, Willkommen!, Tschüss!, Auf Wiedersehen!, Mach's gut!

(im eigentlichen Wortsinn steht die Silbe alo jedoch für „in Anwesenheit von“, und die Silbe ha für „Odem des Lebens“. Es impliziert also, dass die Gesprächspartner sich der Anwesenheit Gottes bewusst sind. Somit ist es deutlich mehr als ein einfacher Gruß beziehungsweise eine einfache Verabschiedung.[3])

Aloha ʻoe (an eine Person) grüße dich!, gegrüßt seist du!
Aloha kāua (an eine Person) Gruß zurück: sei auch gegrüßt!, wörtlich: möge Freundschaft/Liebe zwischen uns beiden sein!
Aloha kākou (zu mehr als einer Person) liebe Grüße, möge Freundschaft/Liebe zwischen uns sein!
Aloha ahiahi guten Abend
Aloha ʻauinalā guten Tag
Aloha kakahiaka guten Morgen
Hauʻoli Lā o Lono-i-ke-aweawe-aloha! Alles Liebe zum Valentinstag!
Ke aloha nō Aloha! Hallo! Grüße!
palapala hoʻālohaloha herzliches Beileid
ʻO wau iho nō me ke aloha Ich verbleibe, mit freundlichen Grüßen
Me ke Aloha pumehana Mit herzlichen Grüßen – als Briefabschluss
  • Liebling, Liebster, Geliebter
Aloha (w)au iā ʻoe. Ich liebe dich.
Aloha ʻāina Die Liebe zum Land; Patriotismus
Aloha akua Gottesliebe, göttliche Liebe
Aloha hoahānau Brüderschaft
Aloha ʻia geliebt
Aloha ʻino! Oh, wie schade! (Ausdruck des Bedauerns)
Aloha makua Fürsorge um Ältere, Eltern, Kinder
Aloha nui loa viel Liebe
Aloha ʻole ohne Liebe/Zuneigung
hana aloha Liebeszauber
hoʻālohaloha lieben, Zuneigung/Dankbarkeit/Mitgefühl zeigen; danken
Me ke aloha in Liebe; mit freundlichen Grüßen

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Albert J. Schütz: Hawaiianisch. Kenntnis und Verständnis. Abera-Verl.: Hamburg 1998. (Abera Language Kit, 1), ISBN 3-931567-17-6.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. aloha in Hawaiian Dictionaries
  2. siehe Rosa Sitzung, Bedeutung beim Christopher Street Day – aus geschichte.nrw.de
  3. Quelle: Hawaii – National Geographic Traveler, ISBN 3-934385-73-7.