Amphoe Kaeng Khoi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kaeng Khoi
แก่งคอย
Provinz: Saraburi
Fläche: 801,1 km²
Einwohner: 96.285 (2012)
Bev.dichte: 1111,0 E./km²
PLZ: 18110, 18260
Geocode: 1902
Karte
Karte von Saraburi, Thailand mit Kaeng Khoi

Amphoe Kaeng Khoi (Thai: อำเภอ แก่งคอย) ist ein Landkreis (Amphoe – Verwaltungs-Distrikt) im Nordosten der Provinz Saraburi. Saraburi liegt in der Zentralregion von Thailand, Amphoe Kaeng Khoi rund 10 km nördlich der Provinz-Hauptstadt Saraburi.

Geographie[Bearbeiten]

Durch Amphoe Kaeng Khoi führen die Nationalstraße Nr. 2, die Thanon Mittraphap (SaraburiNong Khai), und die Eisenbahnlinie von Bangkok in die Nordostregion (Isan) des Landes, daher wird es auch als „Tor zum Isan“ bezeichnet.

Benachbarte Bezirke (von Norden im Uhrzeigersinn): Amphoe Phatthana Nikhom der Provinz Lop Buri, Amphoe Wang Muang und Amphoe Muak Lek der Provinz Saraburi, die Amphoe Mueang Nakhon Nayok und Ban Na der Provinz Nakhon Nayok sowie Amphoe Wihan Daeng, Amphoe Mueang Saraburi und Amphoe Chaloem Phra Kiat wiederum in Saraburi.

Im Landkreis liegen die westlichen Ausläufer des Khao-Yai-Nationalparks, auch das Chet Khot-Pong Kon Sao Nature Study Centre mit zahlreichen Wasserfällen befindet sich hier.

Wirtschaft und Bedeutung[Bearbeiten]

Bei Kaeng Khoi wird ein 1.600 MW starkes GuD-Kraftwerk gebaut, das 2007 in Betrieb gehen soll. Im Frühjahr 2005 kam es in der Stadt zu Kontroversen und Demonstrationen im Zusammenhang mit der Planung dieser Anlage. Insbesondere kritisierten die Gegner die Wasserentnahme für die Kraftwerkskühlung aus dem Fluss Pasak.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Landkreis Kaeng Khoi wurde 1827 eingerichtet und Khwaeng Kaeng Khoi genannt, das Verwaltungsgebäude lag in Ban Tan Diao. 1897 wurde der Khwaeng in ein Amphoe umgewandelt, und im Jahre 1915 wurde dann das Verwaltungsgebäude vom Ufer des Pasak-Flusses zum nahegelegenen Bahnhof Kaeng Khoi verlegt.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Nationalparks:
    • Nationalpark Namtok Samlan, auch (Phra Phutthachai genannt, พระพุทธฉาย) – 44 km² großer Park mit zahlreichen Wasserfällen, darunter der dreistufige Samlan-Fall (Thai: น้ำตกสามหลั่น)

Verwaltung[Bearbeiten]

Provinzverwaltung[Bearbeiten]

Amphoe Kaeng Khoi ist in 14 Kommunen (Tambon) eingeteilt, von denen das flächenmäßig größte Tan Diao sich über den ganzen Süden erstreckt. Die Kommunen sind weiterhin in 116 Dorfgemeinschaften (Muban) gegliedert.

Nr. Name Thai Muban Einw.[1]
1. Kaeng Khoi แก่งคอย - 12.860
2. Thap Kwang ทับกวาง 10 17.256
3. Tan Diao ตาลเดี่ยว 11 10.404
4. Huai Haeng ห้วยแห้ง 12 07.490
5. Tha Khlo ท่าคล้อ 11 04.862
6. Hin Son หินซ้อน 09 03.584
7. Ban That บ้านธาตุ 05 01.837
8. Ban Pa บ้านป่า 10 09.710
9. Tha Tum ท่าตูม 04 02.400
10. Cha-om ชะอม 11 07.334
11. Song Khon สองคอน 11 06.706
12. Tao Pun เตาปูน 07 02.158
13. Cham Phak Phaeo ชำผักแพว 10 05.986
15. Tha Maprang ท่ามะปราง 05 03.698

Hinweis: Geocode 14 wird nicht benutzt.

Lokalverwaltung[Bearbeiten]

Es gibt zwei Städte (Thesaban Mueang) im Landkreis:

  • Kaeng Khoi (Thai: เทศบาลเมืองแก่งคอย) besteht aus dem gesamten gleichnamigen Tambon,
  • Thap Kwang (Thai: เทศบาลเมืองทับกวาง) besteht aus dem gesamten gleichnamigen Tambon.

Außerdem gibt es elf „Tambon Administrative Organizations“ (TAO, องค์การบริหารส่วนตำบล – Verwaltungs-Organisationen) für die Tambon im Landkreis, die zu keiner Stadt gehören.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Einwohner-Statistik 2012. Department of Provincial Administration. Abgerufen am 25. Juni 2014.

Weblinks[Bearbeiten]

14.586388888889100.99777777778Koordinaten: 14° 35′ N, 101° 0′ O