Amphoe Sangkhla Buri

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sangkhla Buri
สังขละบุรี
Provinz: Kanchanaburi
Fläche: 3349,4 km²
Einwohner: 37.957 (2012)
Bev.dichte: 13 E./km²
PLZ: 71240
Geocode: 7108
Karte
Karte von Kanchanaburi, Thailand mit Sangkhla Buri

Amphoe Sangkhla Buri (auch Sangkhaburi, thailändisch อำเภอสังขละบุรี) ist ein Landkreis (Amphoe – Verwaltungs-Distrikt) im nördlichen Teil der Provinz Kanchanaburi.

Die Provinz Kanchanaburi liegt im Westen der Zentralregion von Thailand an der Grenze zu Myanmar (Birma).

Geographie[Bearbeiten]

Ranti-Fluss an der Grenze des Wildschutzgebiets Thung Yai Naresuan zum Nationalpark Khao Laem
Drei-Pagoden-Pass

Die benachbarten Landkreise und Gebiete sind im Uhrzeigersinn von Westen aus: die Tanintharyi-Division, der Mon-Staat und der Kayin-Staat von Birma, Amphoe Umphang der (Provinz Tak) sowie Amphoe Thong Pha Phum der Provinz Kanchanaburi.

Amphoe Sangkhla Buri wird von den Bergen der Tenasserim-Kette durchzogen und ist größtenteils dicht bewaldet. Die Bevölkerungsdichte ist mit 13 Einwohnern/km² sehr gering. Es gibt keine größeren Städte. In den Bergen entspringen zahlreiche Flüsse, die größtenteils den Vajiralongkorn-Stausee speisen, dessen nördlicher Teil in diesem Bezirk liegt und der in den Khwae Noi abfließt.

In Amphoe Sangkhla Buri liegt der nördliche Teil des Nationalparks Khao Laem sowie der südwestliche Teil des Wildschutzgebiets Thung Yai Naresuan.

Amphoe Sangkhla Buri hat einen Grenzübergang zu Myanmar am Drei-Pagoden-Pass, der in der Geschichte der beiden Länder mehrfach eine Rolle gespielt hat.

Geschichte[Bearbeiten]

Mon-Brücke über den Songkaria in Wang Ka

Im Jahr 1939 wurde der Landkreis Wang Ka (วังกะ) in Sangkhla Buri umbenannt. Dieser Name gehörte zuvor dem Kleinbezirk (King Amphoe) Thong Pha Phum.[1] Am 20. Mai 1949 wurde der Kreis zum Unterbezirk (King Amphoe) herabgestuft und dem Landkreis Thong Pha Phum zugeordnet. Zu jener Zeit gehörten die Tambon Nong Lu, Prangphle, Laiwo und Lang Phu Sa zum Kreis.[2] Am 27. Juli 1965 wurde er wiederum in den Amphoe-Status erhoben.[3]

Verwaltung[Bearbeiten]

Provinzverwaltung[Bearbeiten]

Der Landkreis Sangkhlaburi ist in drei Unterbezirke (Tambon) gegliedert, die weiterhin in 20 Dorfgemeinschaften (Muban) unterteilt sind.

Nr. Name Thai Muban Einw.[4]
1. Nong Lu หนองลู 10 28.014
2. Prangphle ปรังเผล 4 5.321
3. Laiwo ไล่โว่ 6 4.622

Lokalverwaltung[Bearbeiten]

Wang Ka (เทศบาลตำบลวังกะ) ist eine Kleinstadt (Thesaban Tambon) im Landkreis, sie besteht aus Teilen des Tambon Nong Lu.

Weiterhin gibt es drei „Tambon Administrative Organizations“ (TAO, องค์การบริหารส่วนตำบล – Verwaltungs-Organisationen) im Landkreis.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. พระราชกฤษฎีกาเปลี่ยนนามอำเภอ กิ่งอำเภอ และตำบลบางแห่ง พุทธศักราช ๒๔๘๒. In: Royal Gazette. 56, Nr. 0 ก, April 17 1939, S. 354–364.
  2. ประกาศสำนักนายกรัฐมนตรี เรื่อง ยกฐานะกิ่งอำเภอขึ้นเป็นอำเภอและยุบอำเภอลงเป็นกิ่ง จังหวัดกาญจนบุรี. In: Royal Gazette. 58, Nr. 0 ง, May 20 1941, S. 1238.
  3. พระราชกฤษฎีกาตั้งอำเภอศรีสวัสดิ์ อำเภอสังขละบุรี อำเภอท่าคันโท อำเภอดอกคำใต้ อำเภอแม่ใจ อำเภอจุน อำเภอขามทะเลสอ อำเภอไพศาลี อำเภอท่าวังผา อำเภอบ้านกรวด อำเภอเด่นชัย อำเภอปทุมรัตน์ อำเภอกะเปอร์ อำเภออากาศอำนวย อำเภอดอนเจดีย์ อำเภอจอมพระ และอำเภอสามโก้ พ.ศ. ๒๕๐๘ Royal Gazette, Bd. 81, Ausg. 49 ก vom 27. Juli 1965, S. 565- (in Thai)
  4. Einwohner-Statistik 2012. Department of Provincial Administration. Abgerufen am 27. Juni 2014.

Weblinks[Bearbeiten]

15.1561038498.453142643056Koordinaten: 15° 9′ N, 98° 27′ O