Amt Mecklenburgische Schweiz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Das Amt Mecklenburgische Schweiz führt kein Wappen
Amt Mecklenburgische Schweiz
Deutschlandkarte, Position des Amtes Mecklenburgische Schweiz hervorgehoben
53.76666666666712.566666666667Koordinaten: 53° 46′ N, 12° 34′ O
Basisdaten
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern
Landkreis: Rostock
Fläche: 383,72 km²
Einwohner: 8244 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 21 Einwohner je km²
Kfz-Kennzeichen: LRO, BÜZ, DBR, GÜ, ROS, TET
Amtsschlüssel: 13 0 72 5258
Amtsgliederung: 15 Gemeinden
Adresse der
Amtsverwaltung:
von-Pentz-Allee 7
17166 Teterow
Webpräsenz: www.amt-mecklenburgische-schweiz.de
Amtsvorsteher: Gerald Klick
Lage des Amtes Mecklenburgische Schweiz im Landkreis Rostock
Rostock Schwerin Landkreis Mecklenburgische Seenplatte Landkreis Vorpommern-Rügen Landkreis Nordwestmecklenburg Landkreis Nordwestmecklenburg Landkreis Ludwigslust-Parchim Admannshagen-Bargeshagen Bartenshagen-Parkentin Börgerende-Rethwisch Hohenfelde (Mecklenburg) Nienhagen (Landkreis Rostock) Reddelich Retschow Steffenshagen Wittenbeck Baumgarten (Warnow) Bernitt Bützow Dreetz (Mecklenburg) Jürgenshagen Klein Belitz Penzin Rühn Steinhagen (Mecklenburg) Tarnow (Mecklenburg) Warnow (bei Bützow) Zepelin Broderstorf Klein Kussewitz Blankenhagen Poppendorf (Mecklenburg) Roggentin (bei Rostock) Broderstorf Thulendorf Altkalen Behren-Lübchin Boddin Finkenthal Gnoien Lühburg Walkendorf Behren-Lübchin Glasewitz Groß Schwiesow Gülzow-Prüzen Gutow Klein Upahl Kuhs Lohmen (Mecklenburg) Lüssow (Mecklenburg) Mistorf Mühl Rosin Plaaz Reimershagen Sarmstorf Diekhof Dolgen am See Hohen Sprenz Laage Wardow Dobbin-Linstow Hoppenrade Krakow am See Kuchelmiß Lalendorf Lalendorf Alt Sührkow Dahmen Dalkendorf Groß Roge Groß Wokern Groß Wüstenfelde Hohen Demzin Jördenstorf Lelkendorf Prebberede Schorssow Schwasdorf Sukow-Levitzow Thürkow Warnkenhagen Alt Bukow Am Salzhaff Bastorf Bastorf Biendorf (Mecklenburg) Carinerland Kirch Mulsow Rerik Bentwisch Blankenhagen Gelbensande Mönchhagen Rövershagen Benitz Bröbberow Kassow Rukieten Schwaan Vorbeck Wiendorf (Mecklenburg) Cammin (bei Rostock) Gnewitz Grammow Nustrow Selpin Stubbendorf (bei Tessin) Tessin (bei Rostock) Thelkow Zarnewanz Elmenhorst/Lichtenhagen Kritzmow Lambrechtshagen Papendorf (Warnow) Pölchow Stäbelow Ziesendorf Bad Doberan Dummerstorf Graal-Müritz Güstrow Kröpelin Kühlungsborn Neubukow Sanitz Satow TeterowKarte
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeindeverband in Deutschland/Wartung/Wappen

Das Amt Mecklenburgische Schweiz liegt im Landkreis Rostock in Mecklenburg-Vorpommern (Deutschland). Das Amt grenzt im Süden an den Landkreis Mecklenburgische Seenplatte.

Im Amt Mecklenburgische Schweiz sind 15 Gemeinden zur Erledigung ihrer Verwaltungsgeschäfte zusammengeschlossen. Der Verwaltungssitz befindet sich in der nicht amtsangehörigen Stadt Teterow. Das Amt wurde am 1. Juni 2004 aus den aufgelösten Ämtern Jördenstorf und Teterow-Land gebildet. Bei der Neubildung gehörten auch die Gemeinden Matgendorf, Bristow, Bülow (bei Malchin), Poggelow, Remlin, Levitzow, Sukow-Marienhof und Neu Heinde zum Amt. Matgendorf wurde am 13. Juni 2004 nach Groß Wüstenfelde eingemeindet. Aus den Gemeinden Bristow und Bülow (bei Malchin) wurde am 13. Juni 2004 die Gemeinde Schorssow gebildet, aus Poggelow und Remlin die Gemeinde Schwasdorf. Ebenfalls am 13. Juni 2004 fusionierten die Gemeinden Levitzow und Sukow-Marienhof zur neuen Gemeinde Sukow-Levitzow und Neu Heinde wurde nach Prebberede eingemeindet.

Neben der Land- und Forstwirtschaft bestimmt zunehmend der Tourismus das wald- und seenreiche Gebiet des Amtes, das im Süden und Osten Anteile am Naturpark Mecklenburgische Schweiz und Kummerower See hat. Neben den größeren Seen Malchiner See und Teterower See liegen einige Erhebungen über 100 m ü. HN im Amtsbereich (Hardtberg 122 m).

Durch das Amtsgebiet verlaufen die Bundesstraßen 104 und 108 sowie die Bahnlinie von Güstrow nach Neubrandenburg.

Die Gemeinden mit ihren Ortsteilen[Bearbeiten]

  • Alt Sührkow mit Bukow, Hohen Mistorf, Neu Sührkow und Pohnstorf
  • Dahmen mit Barz, Bockholt, Groß Luckow, Hüttenkoppel, Neu Ziddorf, Peenhäuser, Rothenmoor und Ziddorf
  • Dalkendorf mit Amalienhof, Appelhagen und Bartelshagen
  • Groß Roge mit Klein Roge, Mieckow, Neu Rachow, Rachow, Wotrum und Zierstorf
  • Groß Wokern mit Klein Wokern, Neu Wokern, Nienhagen, Uhlenhof und Waldschmidt
  • Groß Wüstenfelde mit Jägerhof, Matgendorf, Mühlenhof, Perow, Schwetzin und Vietschow
  • Hohen Demzin mit Burg Schlitz, Grambzow, Groß Köthel, Görzhausen, Karstorf und Klein Köthel
  • Jördenstorf mit Gehmkendorf, Klein Markow, Klein Wüstenfelde, Klenz und Schrödershof
  • Lelkendorf mit Groß Markow, Küsserow, Küsserow-Hof, Ludwigsdorf, Sarmstorf, Seeland und Sperlingshof
  • Prebberede mit Belitz, Grieve, Groß Bützin, Neu Heinde, Rabenhorst, Rensow und Schwiessel
  • Schorssow mit Bristow, Bülow, Carlshof, Glasow, Grube, Neu Tessenow und Tessenow
  • Schwasdorf mit Poggelow, Remlin und Stierow
  • Sukow-Levitzow mit Levitzow, Marienhof und Sukow
  • Thürkow mit Todendorf
  • Warnkenhagen mit Gottin, Hessenstein, Neu Tenze, Tellow und Tenze

Belege[Bearbeiten]

  1. Statistisches Landesamt M-V – Bevölkerungsentwicklung der Kreise und Gemeinden 2013 (XLS-Datei) (Einwohnerzahlen in Fortschreibung des Zensus 2011) (Hilfe dazu)