Anson (Texas)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Anson
Jones County Anson.svg
Lage von Anson in Texas
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Texas
County:

Jones County

Koordinaten: 32° 45′ N, 99° 54′ W32.755277777778-99.896111111111573Koordinaten: 32° 45′ N, 99° 54′ W
Zeitzone: Central (UTC−6/−5)
Einwohner: 2556 (Stand: 2000)
Bevölkerungsdichte: 473,3 Einwohner je km²
Fläche: 5,4 km² (ca. 2 mi²)
Höhe: 573 m
Postleitzahl: 79501
Vorwahl: +1 915
FIPS:

48-03372

GNIS-ID: 1329566

Anson ist die Bezirkshauptstadt des Jones County im US-Bundesstaat Texas in den Vereinigten Staaten.

Geographie[Bearbeiten]

Die Stadt liegt etwa 330 km westlich von Dallas, im mittleren Nordwesten von Texas und hat eine Gesamtfläche von 5,4 km² ohne nennenswerte Wasserfläche.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Ansiedlung wurde im Zuge des Baus der Texas & Pacific Railroad als Jones City gebildet, diente längere Zeit als Nachschub-Depot für die Eisenbahn und wurde 1881 Sitz der County-Verwaltung. 1882 benannte man die Stadt um in Anson nach Anson Jones, dem 5. Präsidenten der Republik Texas. 1883 wurde die erste Zeitung, Texas Western, durch Dick Davis herausgegeben.

Bevölkerungswachstum
Census Einwohner ± in %
1910 1842
1920 1425 -20 %
1930 2093 50 %
1940 2338 10 %
1950 2708 20 %
1960 2890 7 %
1970 2615 -10 %
1980 2831 8 %
1990 2644 -7 %
2000 2556 -3 %
1910-2000[1]

Demographie[Bearbeiten]

Das durchschnittliche Einkommen eines Haushalts liegt bei 23.954 USD, das durchschnittliche Einkommen einer Familie bei 30.284 USD. Männer haben ein durchschnittliches Einkommen von 26.893 USD gegenüber den Frauen mit durchschnittlich 19.038 USD. Das Pro-Kopf-Einkommen liegt bei 11.798 USD. 19,8 % der Einwohner und 17,0 % der Familien leben unterhalb der Armutsgrenze.
28,3 % der Einwohner sind unter 18 Jahre alt und auf 100 Frauen ab 18 Jahren und darüber kommen statistisch 79,0 Männer. Das Durchschnittsalter beträgt 37 Jahre. (Stand: 2000).

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Texasalmanac (PDF; 1,2 MB). Abgerufen am 4. Oktober 2012

Weblinks[Bearbeiten]