Atoms for Peace (Band)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chartplatzierungen
(vorläufig)
Erklärung der Daten
Alben
Amok
  DE 16 08.03.2013 (… Wo.) [1]
  AT 18 08.03.2013 (… Wo.) [2]
  CH 4 10.03.2013 (… Wo.) [3]
  UK 5 09.03.2013 (… Wo.) [4]
  US 2 16.03.2013 (… Wo.)
[1]

[2] [3]

[4]
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufige Chartplatzierung

Atoms for Peace ist eine 2009 gegründete englisch-amerikanische Supergroup; unter anderem bestehend aus Thom Yorke (Radiohead), Flea (Red Hot Chili Peppers) und Nigel Godrich (Produzent, u.a. für Radiohead, Travis, R.E.M. und Beck).

Bandgeschichte[Bearbeiten]

Das erste Konzert spielte die Band, damals noch ohne eigenen Namen als Begleitband von Thom Yorke, am 2. Oktober 2009 in Los Angeles.[5] Auf der Setlist stand Yorkes komplettes Debüt-Soloalbum The Eraser gefolgt von einigen Radiohead-B-Seiten sowie unveröffentlichten Liedern, die teilweise später auf dem Radiohead-Album The King of Limbs erscheinen sollten.

Anfang 2010 wurde Atoms for Peace als Bandname bekanntgegeben, nachdem die Band zuvor auch unter dem Namen „????“ Konzerte gab.[6] Der Bandname bezieht sich auf eine Rede des US-amerikanischen Präsidenten Dwight D. Eisenhower aus dem Jahr 1953. Bereits auf Yorkes Soloalbum The Eraser trug ein Lied diesen Namen.

Nachdem bereits zuvor angekündigt wurde, dass aus dem als Liveband gestarteten Projekt auch ein Studioalbum hervorgehen soll, wurde im September 2012 die erste Single Default veröffentlicht.[7] Das Debütalbum Amok wurde am 18. Februar 2013 auf der Band-Website als Stream bereitgestellt und erschien am 25. Februar 2013 bei XL Recordings.[8]

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

Singles[Bearbeiten]

  • 2012: Default
  • 2013: Judge Jury and Executioner

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b Chartplatzierungen Deutschland
  2. a b Chartplatzierungen Österreich
  3. a b CH-Chartplatzierungen
  4. a b UK-Chartplatzierungen
  5. Thom Yorke @ Echoplex, Los Angeles 10/2/09
  6. Thom Yorke Names New Band Atoms For Peace, Announces Tour
  7. new: Atoms For Peace – Default
  8. Atoms for Peace: Debütalbum AMOK komplett im Stream

Weblinks[Bearbeiten]