Bačka Topola

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Бачка Топола
Bačka Topola
Topolya
Wappen von Bačka Topola
Bačka Topola (Serbien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Serbien
Provinz: Vojvodina
Okrug: Severna Bačka
(nördliche Batschka)
Opština: Bačka Topola
Koordinaten: 45° 49′ N, 19° 38′ O45.80888888888919.635Koordinaten: 45° 48′ 32″ N, 19° 38′ 6″ O
Fläche: 105 km²
Einwohner: 16.171 (2002)
Bevölkerungsdichte: 154 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+381) 024
Postleitzahl: 24 300
Kfz-Kennzeichen: BT
Struktur und Verwaltung (Stand: 2012)
Gemeindeart: Stadt
Bürgermeister: Kókai Mernyák Melinda[1] (MK)
Webpräsenz:
Die Römisch-katholische Kirche in Bačka Topola

Bačka Topola (serbisch-kyrillisch Бачка Топола, ungarisch Topolya) ist eine Stadt im Bezirk Severna Bačka in der Vojvodina in Serbien. Sie ist Sitz der Opština Bačka Topola und hat 16.171 Einwohner (2002).

Geographie[Bearbeiten]

Bačka Topola liegt in der Region der Batschka. Die Stadt liegt im Norden der Vojvodina. Die Umgebung ist weitgehend ebenes Gelände, wo sich auch die Verkehrsrichtungen Nord-Süd und Osten-Westen kreuzen. Es herrscht gemäßigt-kontinentales Klima, was der Agrarwirtschaft zugutekommt. Der Boden der Region gilt als sehr fruchtbar. Von Subotica liegt die Stadt etwa 32 km, von Sombor 45 km und von Novi Sad 69 km entfernt.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Nach der Volkszählung von 2002 hatte die Stadt etwa 16.171 Einwohner (1991 waren es 16.704 Einwohner), davon u.a. circa. 59,25 % Ungarn, 29,05 % Serben, 2,63 % Montenegriner, 2,32 % Jugoslawen, 1,05 % Kroaten und 0,58 % Russen.

Die Römisch-katholische Kirche in der Marschall-Tito-Straße

Geschichte[Bearbeiten]

Die älteste Erwähnung einer Siedlung fällt in das Jahr 1462 unter dem Namen Fibaych. Damals gehörte es zum Königreich Ungarn. Um 1526 erobern die Osmanen die Gegend. Um 1543 taucht in osmanischen Katastern erstmals der slawische bzw. serbische Name Topola auf. Gegen Ende des 16. Jahrhunderts zählen osmanische Kataster an die 21 bis 23 serbische Haushalte in der Ortschaft. 1688 wird Topola vom Kaiserreich Österreich im Zuge der Türkenkriege erobert, um 1704 von den Kuruzen zerstört. In Berichten von 1731 gilt die Ortschaft als entvölkert. Eine Neubesiedlung findet 1750 mit etwa 200 Ungarn und Slowaken statt. 1918 wird die mehrheitlich ungarische Gemeinde Jugoslawien zugesprochen.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

  • József Ács (1914–1990), jugoslawischer Maler, Kunstpädagoge und Kunstkritiker

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bačka Topola – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Mayor. Abgerufen am 9. Oktober 2012. (Seite im Aufbau, Stand: 9. Okt. 2012)