Before Sunset

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Before Sunset
Originaltitel Before Sunset
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch, Französisch
Erscheinungsjahr 2004
Länge 77 Minuten
Altersfreigabe FSK ohne Altersbeschränkung
JMK uneingeschränkt[1]
Stab
Regie Richard Linklater
Drehbuch Richard Linklater,
Kim Krizan,
Julie Delpy,
Ethan Hawke
Produktion Anne Walker-McBay,
Richard Linklater
Musik Julie Delpy
Kamera Lee Daniel
Schnitt Sandra Adair
Besetzung

Before Sunset (deutsch Vor Sonnenuntergang) ist ein US-amerikanischer Spielfilm aus dem Jahr 2004. Er ist die Fortsetzung von Before Sunrise (1995) und wurde wie dieser von Regisseur Richard Linklater mit Julie Delpy und Ethan Hawke in den Hauptrollen realisiert.

Handlung[Bearbeiten]

Neun Jahre nach der außergewöhnlichen Begegnung von Jesse und Celine in Wien treffen sich die beiden erneut, diesmal in Paris. Jesse ist als Schriftsteller auf einer Lesereise durch Europa. Die beiden hatten damals bereits am Morgen nach der Nacht in Wien ein Treffen in sechs Monaten vereinbart. Dieses kam allerdings nicht zustande, weil Celine wegen des Todes ihrer Großmutter nicht kommen konnte. Jesse war in Wien, aber da sie weder Adressen noch sonstige Kontaktmöglichkeiten ausgetauscht hatten, sahen die beiden sich nicht wieder.

Jesse hat inzwischen mit einem Roman, der ihre nächtliche Romanze schildert, großen Erfolg als Schriftsteller und ist verheiratet. Celine ist irritiert, aber durchaus auch geschmeichelt, sich plötzlich als Hauptfigur eines Romans wiederzufinden. Beruflich engagiert sie sich als Umweltaktivistin und lebt ebenfalls in einer Partnerschaft. Sie finden ziemlich schnell, als hätte es all die Jahre zwischen ihrer letzten Begegnung nicht gegeben, zu ihrer alten Vertrautheit zurück.

Zunächst scheint es so, als hätten beide ihr Leben völlig im Griff, doch nach und nach stellt sich heraus, dass weder Jesse noch Celine die gemeinsame Nacht vergessen haben und beide in ihrem jetzigen Leben unglücklich sind. Ihnen wird klar, dass sie für einander bestimmt sind, und auf der Fahrt zu Celines Wohnung gestehen sie sich ihre Liebe.

Auch diesmal hat Jesse ein Flugzeug zu erreichen, doch er schiebt seinen Aufbruch immer wieder hinaus. Die letzte Szene in Celines Wohnung endet mit den Worten: „Baby, du verpasst deinen Flieger.“ – „Ich weiß.“

Hintergründe[Bearbeiten]

Der Film kostete ungefähr 2,7 Millionen US-Dollar und wurde am 10. Februar 2004 auf der Berlinale uraufgeführt. Gedreht wurde an 15 Tagen in Paris.

Nach dem Start des Films in Deutschland, Österreich und der deutschsprachigen Schweiz am 17. bzw. 18. Juni 2004 kam der Film am 2. Juli 2004 in die US-amerikanischen Kinos, wo er 5,82 Millionen US-Dollar einspielte. 10,17 Millionen US-Dollar betrug das Einspielergebnis außerhalb der USA.

Die Eltern von Julie Delpy haben Kurzauftritte im Film.

2013 folgte die zweite Fortsetzung des Trios Linklater, Hawke und Delpy mit dem Film Before Midnight.

Kritiken[Bearbeiten]

David Denby lobte im New Yorker, dass nach Before Sunrise und Before Sunset eine weitere Fortsetzung zu wünschen sei.

In der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 10. Februar 2004 schrieb Michael Althen, Before Sunset sei ein kleiner Film über große Fragen. Es gehe darum, was von der Liebe bleibe und wie das Leben so spiele. Es sei ein Film, dessen Zauber so leicht sei wie ein Spätsommertag in Paris, wenn nicht sogar noch leichter.

Film-Dienst 12/2004 schrieb, der Film sei dialogreich, entspannt und mit schlafwandlerischer Sicherheit gespielt.

Epd Film meinte, Linklater könne mit Leichtigkeit an den Zauber von Before Sunrise anknüpfen, könne ihn sogar noch vertiefen. Before Sunset sei ein Film wie ein zauberhaftes Chanson.

filmszene.de schreibt: „Was im Vergleich zum ersten Teil fehlt ist vor allem der besondere Charme des Drehorts. Die verwinkelten Gassen Wiens trugen mit ihrem ganz eigenen Charakter entscheidend zur Atmosphäre von Before Sunrise bei, zudem war der eher zufällig gewählte Drehort erfrischend unabgegriffen. Paris hingegen ist – bei aller Schönheit – ein romantischer Allgemeinplatz, der sich mit Seine-Bootsfahrt und Aussicht auf Notre-Dame (und trotz Linklaters Auge für die kleinen Details einer Stadt) die meiste Zeit auch so anfühlt. Die Dialoge wiederum sind mit den Charakteren reifer und auch etwas gesetzter geworden, häufig fehlt ein wenig die Spontanität und Begeisterung von früher.“[2]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Before Sunset wurde für mehrere Preise nominiert, darunter 2005 für den Oscar in der Kategorie Bestes adaptiertes Drehbuch und den Goldenen Bären der Berlinale 2004. Ebenso nominiert war der Film bei den Gotham Awards in der Kategorie Bester Film, bei den Online Film Critics Society Awards als Bester Film und für das Beste adaptierte Drehbuch sowie bei den Independent Spirit Awards in der Kategorie Bestes Drehbuch.

Julie Delpy erhielt bei den Empire Awards eine Auszeichnung als Beste Darstellerin und war für den Online Film Critics Society Award nominiert, musste sich aber Kate Winslet geschlagen geben, die für Vergiss mein nicht! ausgezeichnet wurde.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kennzeichnung der Jugendmedienkommission.
  2. Before Sunset. filmszene.de. Abgerufen am 19. August 2011.

Weblinks[Bearbeiten]