Bistum Meru

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Meru
Basisdaten
Staat Kenia
Metropolitanbistum Erzbistum Nyeri
Diözesanbischof James Maria Wainaina Kungu
Emeritierter Diözesanbischof Silas Silvius Njiru
Fläche 9.922 km²
Pfarreien 40 (31.12.2004 / AP2005)
Einwohner 2.152.535 (31.12.2004 / AP2005)
Katholiken 737.821 (31.12.2004 / AP2005)
Anteil 34,3 %
Diözesanpriester 93 (31.12.2004 / AP2005)
Ordenspriester 45 (31.12.2004 / AP2005)
Katholiken je Priester 5.347
Ordensbrüder 69 (31.12.2004 / AP2005)
Ordensschwestern 283 (31.12.2004 / AP2005)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Englisch
Kathedrale St. Joseph Cathedral

Das Bistum Meru (lat.: Dioecesis Meruensis) ist ein in Kenia gelegenes Bistum der römisch-katholischen Kirche mit Sitz in Meru.

Geschichte[Bearbeiten]

Papst Pius XI. gründete die Apostolische Präfektur Meru mit der Breve Tanquam sublimi am 10. März 1926 aus Gebietsabtretungen des Apostolischen Vikariates Nyeri. Mit der Apostolischen Konstitution Progreditur continenter wurde es am 7. Mai 1953 zum Bistum erhoben und dem Erzbistum Nairobi als Suffragandiözese unterstellt.

Am 21. Mai 1990 wurde es Teil der Kirchenprovinz des Erzbistums Nyeri.

Teile seines Territoriums verlor es zugunsten der Errichtung folgender Bistümer:

Territorium[Bearbeiten]

Das Bistum Meru umfasst den Distrikt Meru Central in der Provinz Eastern.

Ordinarien[Bearbeiten]

Apostolische Präfekten von Meru[Bearbeiten]

Bischöfe von Meru[Bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten]

Jahr Bevölkerung Priester Ständige Diakone Ordensleute Pfarreien
Katholiken Einwohner % Gesamtanzahl
Diözesanpriester

Ordenspriester
Katholiken je
Priester
Ordensbrüder Ordensschwestern
1949 11.873 308.000 3,9 22 22 539 29 37 9
1970 142.300 1.043.600 13,6 64 20 44 2.223 57 121 26
1980 262.705 1.118.000 23,5 57 21 36 4.608 54 131 29
1990 466.285 1.398.856 33,3 64 26 38 7.285 56 153 30
1999 676.252 2.018.250 33,5 88 41 47 7.684 65 272 31
2000 689.777 2.623.725 26,3 117 69 48 5.895 66 272 34
2001 710.470 1.950.000 36,4 123 82 41 5.776 59 285 36
2002 713.550 1.950.585 36,6 118 80 38 6.047 57 291 38
2003 720.685 2.050.000 35,2 124 83 41 5.811 62 237 38
2004 737.821 2.152.535 34,3 138 93 45 5.346 69 283 40

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]