Blaunoddi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blaunoddi
Blaunoddi (Procelsterna cerulea)

Blaunoddi (Procelsterna cerulea)

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Regenpfeiferartige (Charadriiformes)
Familie: Seeschwalben (Sternidae)
Gattung: Procelsterna
Art: Blaunoddi
Wissenschaftlicher Name
Procelsterna cerulea
Bennett, 1840

Blaunoddi (Procelsterna cerulea) ist eine Vogelart in der Familie der Seeschwalben (Sternidae) innerhalb der Ordnung der Regenpfeiferartigen (Charadriiformes).

Vorkommen von Blaunoddi finden sich in Amerikanisch-Samoa, den Cookinseln, Fidschi, Französisch-Polynesien, Kiribati, den Marshallinseln, Neukaledonien, den Samoainseln, Tonga (Niuas), Tuvalu und Hawaii. Eine bedeutende Brutkolonie findet sich seit der Ausrottung der im 20. Jahrhundert eingeschleppten Katzen auf der Jarvisinsel, einem Außengebiet der USA im zentralen Pazifik. Eingeschleppte Raubtiere sind daher auch eine der größten Gefahren für die Bestände des Blaunoddi.[1] Als Irrgast wurden sie in Australien und Japan beobachtet. Ihr natürliches Habitat ist das offene, flache Meer in tropischen und subtropischen Regionen.

Südlich ihres Verbreitungsgebietes werden sie vom Graunoddi (Procelsterna albivitta) abgelöst; die beiden wurden früher als eine Art betrachtet, heute tendiert man dazu sie als zwei verschiedene zu behandeln.

Unterarten[Bearbeiten]

Procelsterna cerulea hat fünf Unterarten:

  • Procelsterna cerulea cerulea
  • Procelsterna cerulea murphyi
  • Procelsterna cerulea nebouxi
  • Procelsterna cerulea saxatilis
  • Procelsterna cerulea teretirostris

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. [1] abgerufen am 19. Oktober 2013