Buhuși

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Buhuși
Buhuși führt kein Wappen
Buhuși (Rumänien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Rumänien
Historische Region: Westmoldau
Kreis: Bacău
Koordinaten: 46° 43′ N, 26° 42′ O46.71944444444426.701388888889235Koordinaten: 46° 43′ 10″ N, 26° 42′ 5″ O
Zeitzone: OEZ (UTC+2)
Höhe: 235 m
Fläche: 39,86 km²
Einwohner: 14.562 (20. Oktober 2011[1])
Bevölkerungsdichte: 365 Einwohner je km²
Postleitzahl: 605100
Telefonvorwahl: (+40) 02 34
Kfz-Kennzeichen: BC
Struktur und Verwaltung (Stand: 2012)
Gemeindeart: Stadt
Gliederung: 2 Gemarkungen/Katastralgemeinden: Marginea, Runcu
Bürgermeister: Ionel Turcea (PSD)
Postanschrift: Str. Republicii, nr. 5
loc. Buhuși, jud. Bacău, RO-605100
Webpräsenz:

Buhuși ist eine Stadt im Kreis Bacău in Rumänien.

Lage[Bearbeiten]

Buhuși liegt auf der Ostseite der Ostkarpaten in der Senke Cracău-Bistrița am Fluss Bistrița. Die Kreishauptstadt Bacău befindet sich etwa 25 km südöstlich.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Jahr 1438 wurde Buhuși erstmals urkundlich erwähnt.1457 besiegte auf dem Gebiet der heutigen Stadt Ștefan cel Mare seinen Widersacher Petru Aron und bestieg damit den Thron des Fürstentums Moldau. Der Name des Ortes – der ursprünglich Bodești hieß – wandelte sich im Laufe der Zeit in seine heutige Form und ist von einer Adelsfamilie Buhuș abgeleitet, die in der Gegend ansässig war. Im Jahr 1885 wurde eine große Textilfabrik eröffnet, die von da an für lange Zeit das wirtschaftliche Leben in Buhuși bestimmte.1930 wurde Buhuși zur Stadt erklärt. In der Textilfabrik arbeiten heute nur noch wenige Personen.[2] Am Stadtrand wurde ein neuer Gewerbepark eingerichtet.

Bevölkerung[Bearbeiten]

1828 wurden in Buhuși 50 Häuser registriert. 1921 lebten etwa 6.000 Menschen im Ort, 1930 – nach Eingemeindung der beiden Katastralgemeinden – 12.000. In der Folge wuchs die Bevölkerungszahl bis zur Revolution 1989 weiter kontinuierlich bis auf ca. 22.000 an.[2] Bei der Volkszählung 2002 wurden in der Stadt 18.746 Einwohner registriert, darunter 18.155 Rumänen, 551 Roma, 16 Ungarn, 10 Deutsche und 7 Juden.[3]

Verkehr[Bearbeiten]

Buhuși liegt an der Bahnstrecke zwischen Bacău und Bicaz; hier bestehen mehrmals täglich Zugverbindungen. Regelmäßiger Busverkehr besteht u. a. nach Bacău. Durch die Stadt führt die Nationalstraße 15 zwischen Bacău und Turda.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Kloster Ciolpani
  • Kloster Runc
  • Zoo

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Buhuși – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Volkszählung 2011 in Rumänien (MS Excel; 1,3 MB)
  2. a b Website von Buhuşi, abgerufen am 30. November 2008
  3. Volkszählung 2002, abgerufen am 30. November 2008