Caleb Mwangangi Ndiku

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Caleb Mwangangi Ndiku (links)

Caleb Mwangangi Ndiku (* 9. Oktober 1992 in Machakos) ist ein kenianischer Mittel- und Langstreckenläufer.

2009 belegte Ndiku bei den Leichtathletik-Jugendweltmeisterschaften hinter seinem Trainingspartner Gideon Kiage Mageka den zweiten Platz im 1500-Meter-Lauf. Bei den Crosslauf-Weltmeisterschaften 2010 in Bydgoszcz gewann er den Titel im Juniorenrennen und führte Kenia zum Sieg in der Mannschaftswertung. In persönlicher Bestleistung von 3:37,30 Minuten holte er über 1500 Meter die Goldmedaille bei den Leichtathletik-Juniorenweltmeisterschaften 2010 in Moncton.

Ndiku siegte sowohl bei den Panafrikanischen Spielen 2011 in Maputo als auch bei den Leichtathletik-Afrikameisterschaften 2012 in Porto Novo im 1500-Meter-Lauf.

Caleb Mwangangi Ndiku ist der Sohn des ehemaligen Speerwerfers David Ndiku[1] und hat zehn Geschwister.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Caleb Mwangangi Ndiku – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. IAAF: Front running pays off for Ndiku - Men's Junior race report - Bydgoszcz 2010, 28. März 2010
  2. IAAF: Flash quotes Caleb Mwangangi Ndiku KEN - silver medallist Boys' 1500m final, 12. Juli 2009