Hicham El Guerrouj

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hicham El Guerrouj Leichtathletik
Hicham El Guerrouj cropped.jpg

El Guerrouj

Nation MarokkoMarokko Marokko
Geburtstag 14. September 1974
Geburtsort BerkaneMarokko
Größe 176 cm
Gewicht 58 kg
Karriere
Disziplin Mittelstreckenlauf
Bestleistung 1:47,18 min (800 m)
3:26,00 min (1500 m)
12:50,24 min (5000 m)
Status zurückgetreten
Karriereende 2006
Medaillenspiegel
Olympische Spiele 2 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
Weltmeisterschaften 4 × Gold 2 × Silber 0 × Bronze
Hallen-WM 3 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
Junioren-WM 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Spiele
Silber Sydney 2000 1500 m
Gold Athen 2004 1500 m
Gold Athen 2004 5000 m
Logo der IAAF Weltmeisterschaften
Silber Göteborg 1995 1500 m
Gold Athen 1997 1500 m
Gold Sevilla 1999 1500 m
Gold Edmonton 2001 1500 m
Gold Paris 2003 1500 m
Silber Paris 2003 5000 m
Logo der IAAF Hallenweltmeisterschaften
Gold Barcelona 1995 1500 m
Gold Paris 1997 1500 m
Gold Lissabon 2001 3000 m
Logo der IAAF Juniorenweltmeisterschaften
Bronze Seoul 1992 1500 m
 

Hicham El Guerrouj (arabisch ‏هشام الكروج‎; * 14. September 1974 in Berkane) ist ein ehemaliger marokkanischer Mittel- und Langstreckenläufer. 2004 wurde er mit den Siegen über 1500 und 5000 Meter Doppel-Olympiasieger.

Karriere[Bearbeiten]

Die erste internationale Medaille holte El Guerrouj bei den Junioren-Weltmeisterschaften 1992 in Seoul. Über 5000 Meter holte er Bronze. Mit einer Zeit von 13:46,79 Minuten wurde er von dem Sieger Haile Gebrselassie (Äthiopien), der auch die 10.000 Meter gewann, um zehn Sekunden distanziert.

1994 lief El Guerrouj seine ersten internationalen Rennen in der Erwachsenenklasse. Er wurde weltweit bekannt für seine guten Leistungen, seine Zeiten lagen stets sehr nahe am Weltrekord. Bei den Weltmeisterschaften 1995 in Göteborg errang er über 1500 Meter schon die Silbermedaille. An den Olympische Spielen 1996 in Atlanta wurde er jedoch aufgrund eines Sturzes im Finale nur letzter.

El Guerrouj überwand diesen Misserfolg und wurde 1997 in Athen und 1999 in Sevilla Weltmeister über 1500 Meter. Am 14. Juli 1998 brach er den Weltrekord über 1500 Meter (siehe Leichtathletik-Weltrekorde), den davor Noureddine Morceli (ALG) gehalten hatte. Seine Zeit von 3:26,00 min wurde bis heute nicht unterboten (Stand: August 2013). Im Jahre 2001 kam El Guerrouj noch einmal in Brüssel mit 3:26,12 min seinem Weltrekord äußerst nah.

Vor den Olympischen Spielen 2000 in Sydney galt er als größter Favorit auf den Sieg über 1500 Meter, doch wurde er überraschend durch den Kenianer Noah Ngeny geschlagen.

Die Ereignisse wiederholten sich: El Guerrouj wurde erneut zweimal Weltmeister über 1500 Meter, 2001 in Edmonton und 2003 in Paris. Er ist damit bisher der Einzige 1500-Meter-Läufer, der seinen Weltmeistertitel dreimal hintereinander erfolgreich verteidigen konnte. Bei der WM 2003 wurde er auch Zweiter über 5000 Meter.

Bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen konnte er endlich seinen großen Traum erfüllen und wurde Olympiasieger über 1500 Meter, vor dem Kenianer Bernard Lagat. Wenige Tage später wurde El Guerrouj zum zweiten Mal Olympiasieger. Im 5000-Meter-Lauf gewann er vor dem Äthiopier Kenenisa Bekele. Er wurde damit der erste Athlet seit dem Finnen Paavo Nurmi im Jahr 1924, der beide Strecken bei denselben Spielen gewinnen konnte.

Eine Woche vor Beginn der Weltmeisterschaften 2005 in Helsinki musste Hicham El Guerrouj seine Teilnahme krankheitsbedingt absagen. Nachdem er wegen einer Rückenverletzung auch an den Hallenweltmeisterschaften 2006 in Moskau nicht teilnehmen konnte, gab er am 23. Mai 2006 seinen Rücktritt vom Leistungssport bekannt. Er hatte seit den Olympischen Spielen 2004 keinen Wettkampf mehr absolviert.

Hicham El Guerrouj hatte bei einer Größe von 1,76 m ein Wettkampfgewicht von 58 kg. Er ist verheiratet mit Najwa und hat mit ihr eine Tochter. Am 5. November 2006 startete er beim New York City Marathon als "Edelhelfer" von Lance Armstrong.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Hicham El Guerrouj – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien