Charles Poletti

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Charles Poletti
Polettis Unterschrift

Charles Poletti (* 2. Juli 1903 in Barre, Washington County, Vermont; † 8. August 2002 in Marco, Florida) war ein US-amerikanischer Politiker und im Dezember 1942 Gouverneur des Bundesstaates New York.

Frühe Jahre[Bearbeiten]

Charles Poletti studierte bis 1928 an der Harvard University unter anderem Jura. Später setzte er seine Studien im Ausland an den Universitäten von Rom und Madrid fort. Nach seiner Rückkehr in die Vereinigten Staaten begann er eine erfolgreiche juristische Laufbahn. Unter anderem war er einer der juristischen Berater von Gouverneur Herbert H. Lehman und einer Elektrizitätsgesellschaft. Zwischen 1937 und 1938 war Poletti Richter am Obersten Gerichtshof des Staates New York.

Politische Laufbahn[Bearbeiten]

Poletti war Mitglied der Demokratischen Partei. Von 1939 bis 1942 war er Vizegouverneur von New York. Nach dem Rücktritt von Gouverneur Lehman am 3. Dezember 1942 musste er dessen restliche Amtszeit bis zum 31. Dezember 1942 beenden. In diesen knapp drei Wochen wurden einige Sozialgesetze von der Legislative in Kraft gesetzt. Kurz vor seiner Amtsübernahme war eine erneute Kandidatur zum Vizegouverneur gescheitert. Zwischen Januar und März 1943 arbeitete Poletti für Kriegsminister Henry L. Stimson. Von 1943 bis 1945 war er Oberst der US-Armee. In dieser Eigenschaft war er in Italien stationiert. Von 1960 bis 1965 war Poletti Vizepräsident der Weltausstellung in New York. Ansonsten war er als Rechtsanwalt tätig. Der im Jahr 2002 im Alter von 99 Jahren verstorbene Politiker war zweimal verheiratet und hatte insgesamt drei Kinder.

Literatur[Bearbeiten]

  • Robert Sobel und John Raimo (Hrsg.): Biographical Directory of the Governors of the United States, 1789–1978. Band 3, Meckler Books, Westport, 1978. 4 Bände.

Weblinks[Bearbeiten]