Chinesisches Amt für Seismologie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Chinesische Amt für Seismologie (Chinesisches Erdbebenamt; Chinesisches Büro für Seismologie; Staatliches Büro für Erdbeben usw.; chinesisch 中国地震局, Pinyin Zhongguo dizhenju, englisch China Earthquake Administration) ist eine Behörde der Volksrepublik China für die landesweite Erdbebenvorsorge und -bekämpfung.[1] Sie geht aus dem im November 1953 gegründeten Seismologischen Arbeitskomitee der Chinesischen Akademie der Wissenschaften (中国科学院地震工作委员会, Zhongguo kexueyuan dizhen gongzuo weiyuanhui) bzw. dem späteren Staatlichen Büro für Seismologie (国家地震局, Guojia dizhenju) hervor. Ihr Sitz ist Peking. Chen Jianmin ist seit 2004 Direktor.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. http://german.cri.cn/21/2004/01/30/1@4549.htm