Cimetière de Passy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Eingang zum Friedhof in Passy
Weg auf dem Friedhof
Grab Édouard Manet

Der Cimetière de Passy ist einer der berühmten Friedhöfe von Paris, er liegt in der Rue du Commandant Schœlsing 2 im 16. Arrondissement der französischen Hauptstadt.

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts mussten in Paris mehrere neue Friedhöfe die alten ersetzen. Außerhalb der damaligen Grenzen der Hauptstadt wurden der Cimetière de Montmartre im Norden, der Cimetière du Père Lachaise im Osten und der Cimetière du Montparnasse im Süden eingerichtet. In der Stadt selbst entstand der Cimetière de Passy.

Eröffnet 1820 in den vornehmen Wohn- und Geschäftsvierteln des rive droite, nahe der Avenue des Champs-Élysées, war der Friedhof 1874 zum Begräbnisort der Pariser Aristokratie geworden: Es ist der einzige Friedhof der Stadt, dessen Trauerhalle geheizt ist.

Nach dem Ersten Weltkrieg wurde die Friedhofsmauer mit einem Basrelief zu Ehren der Soldaten versehen. Der Cimetière de Passy wird beschattet von Kastanien und befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft zum Palais de Chaillot.

bekannte Persönlichkeiten (alphabetisch)[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Peter Stephan, Des Lebens Dernier Cri. Ein Lauf- und Lesebuch über Pariser Friedhöfe. Bühl-Moos 1985, ISBN 3-89151-021-7, S. 221-237
  • Judi Culbertson & Tom Randall, Permanent Parisians. An Illustrated Guide to the Cemeteries of Paris. London 1991, ISBN 0-86051-734-9, S. 145-157

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Cimetière de Passy – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

48.8624805555562.2851916666667Koordinaten: 48° 51′ 45″ N, 2° 17′ 7″ O