Contarini

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Contarini waren ein venezianisches Adelsgeschlecht.

Wappen der Contarini

Sie zählten zu den zwölf vornehmsten Familien Venedigs und brachten eine große Anzahl berühmter Männer, darunter vier Patriarchen und acht Dogen, 44 Prokuratoren sowie viele Feldherren, Staatsmänner, Künstler, Dichter und Gelehrte hervor. Ihren Reichtum verdankte die Familie einem ausgedehnten Handel mit der Küste von Afrika.

Personen[Bearbeiten]

Dogen
  • Domenico war der erste Doge aus dem Geschlecht der Contarini; er bekleidete diese Würde von 1043 bis 1071. Auf ihn gehen mehrere öffentliche Gebäude in Venedig zurück. Die Markuskirche erhielt durch ihn ihre jetzige Gestalt, und außerdem erbaute er die Klöster San Nicolò di Gigli und Sant'Angelo di Concordia auf dem Lido.
  • Jacopo Contarini, Doge vom 1275 bis 1280, unterdrückte einen Aufstand der Städte Triest und Capodistria, setzte erfolgreich einen Krieg gegen Ancona fort, bis sich die Stadt zur Unterwerfung unter die Souveränität Venedigs auf dem Meer genötigt sah, schlug einen Aufstand nieder, mit dem die Cortazzi die Trennung Kretas von Venedig erstrebt hatte, und erwarb mehrere Städte in Dalmatien, Istrien und in der Romagna.
  • Andrea, Doge von 1368 bis 1382, beendete, nachdem er als Richter Marino Faliero mit verurteilt hatte, den Aufstand der Triestiner und der Einwohner von Candia (heute Iraklio) und schloss einen Frieden mit Österreich. Aus einer Fehde mit Franz von Carrara, dem Herrn von Padua, hatte sich ein Krieg mit Genua entsponnen, gewöhnlich der Krieg von Chioggia genannt, welcher mit geringen Unterbrechungen schon gegen 100 Jahre gedauert und eine für Venedig höchst ungünstige Wendung genommen hatte, als Contarini selbst den Oberbefehl übernahm und 1380 Chioggia zur Kapitulation sowie Genua 1381 zum Frieden zwang. Er war der erste Doge, welchem von Staats wegen eine Leichenrede gehalten wurde. Auch ließ die Republik seine Rückkehr aus jenem Krieg von Paolo Veronese auf öffentliche Kosten malen.
  • Alvise Contarini, Doge 1676–1684
    Francesco, Doge von 1623–1624
  • Nicolò, Doge von 1630 bis 1631, verfasste mehrere Schriften, u. a. De rerum perfectione libri VI (Venedig 1576) und Modo della elezione del serenissimo principe di Venezia (Rom 1630).
  • Carlo war Doge von 1655 bis 1656. Unter seiner Regierung schlug der venezianische Admiral Lazzaro Mocenigo die türkische Flotte unter den Kanonen der Dardanellen.
  • Domenico II. war Doge von 1659 bis 1674. In seine Regierung fiel der verheerende Krieg gegen die Türken um Candia von 1663 bis 1666.
  • Alvise Contarini war von 1676–1684 Doge von Venedig
Dogaresse
  • Elisabetta Contarini war Dogaressa. Sie war mit dem Dogen Francesco Dandolo verheiratet
  • Contarina Contarini war Dogaressa. Sie war mit dem Dogen Nicolo Marcello verheiratet
  • Cecilia Contarini war Dogaressa. Sie war mit dem Dogen Sebastiano Venier verheiratet
  • Paola Contarini war mit Gianfrancesco Pisani verheiratet und Mutter des 114. Dogen, Alvise Pisani
weitere Mitglieder der Familie

Paläste und Villen in Venedig und auf der Terraferma mit dem Namen Contarini[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]