Copenhagen Business School

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Hochschule/Träger fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt

Copenhagen Business School
Logo
Gründung 1917
Ort Frederiksberg, Dänemark
Rektor Johan Roos
Studenten 7,517 (FTE, 2010)[1]
Mitarbeiter ca. 900
Website www.cbs.dk
Eingang zur CBS in Solbjerg

Die Copenhagen Business School (CBS, ehemals - Kopenhagener Wirtschaftsschule, dän.: Handelshøjskolen i København) wurde 1917 als private Institution gegründet. Die Hochschule wurde 1965 ein Teil des nationalen Ausbildungssystems und wird heute durch das Universitätsgesetz von 2003 reguliert.

Die Universität hat circa 20.000 Studenten und 900 Mitarbeiter und ist damit eine der größten Business Schools Nordeuropas. Darüber hinaus nimmt sie jährlich etwa 1.000 Austauschstudenten auf. Aufgeteilt war sie bis zum 31. Dezember 2006 in zwei Fakultäten: die wirtschaftswissenschaftliche Fakultät und die Fakultät für Sprache, Kommunikation und Kultur. Zum 1. Januar 2007 wurden die beiden Fakultäten zusammengeführt.


Die Copenhagen Business School zählt zu den führenden Wirtschaftshochschulen in Europa, was durch verschiedene Rankings bestätigt wird. So wird sie im Eduniversal-Ranking bei den Business Schools Global auf Platz 2 hinter Harvard geführt. Die CBS ist außerdem dänisches CEMS-Mitglied (The Global Alliance in Management Education) sowie durch Association of MBAs (AMBA) und European Quality Improvement System (EQUIS) akkreditiert. Seit 2011 ist die CBS auch AACSB akkreditiert und damit eine von 43 Business Schools weltweit, die im Besitz der Triple Crown (Hochschulakkreditierung) sind.

Der Hauptteil der Universitätsgebäude liegt in Frederiksberg, einer Stadt, die vollständig von Kopenhagen umschlossen ist. Vorlesungen finden in den neuen Gebäuden am Solbjerg Plads, Dalgas Have, Kilen und Porcelænshaven statt.

Die CBS bietet unter anderem 17 Bachelor-, 10 Kandidatstudiengänge, 10 Executive-Master-Studiengänge und Doktorandenprogramme an. Seit 2009 ist die CBS auch mit zwei neuen dänischen Elite Master Programmen assoziiert, wovon eines in Kooperation mit der Universität Kopenhagen durchgeführt wird. Darüber hinaus gibt es eine Open University und ein Summer University Programm.

Die CBS ist CEMS-Mitglied (The Global Alliance in Management Education) sowie durch Association of MBAs (AMBA) und European Quality Improvement System (EQUIS) akkreditiert. Seit dem 1. August 2011 ist sie nun auch AACSB akkreditiert und damit eine von 43 Business Schools weltweit, die im Besitz der Triple Crown (Hochschulakkreditierung) sind.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Annual Report 2011 (Englisch), S. 11.