DAF 44

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
DAF
DAF 46 (1975)

DAF 46 (1975)

44 / 46
Produktionszeitraum: 1966–1976
Klasse: Kompaktklasse
Karosserieversionen: Limousine
Motoren: Ottomotor:
0,85 Liter (25 kW)
Länge: 3848 mm
Breite: 1537 mm
Höhe: 1391 mm
Radstand: 2248 mm
Leergewicht: 724 kg
Vorgängermodell: keines
Nachfolgemodell: keines
DAF 44 (1974)

Der DAF 44 war ein Kompaktwagen, den DAF in Limburg in den Modelljahren 1966–1974 herstellte. Die Karosserie war von Giovanni Michelotti entworfen worden. Der luftgekühlte Zweizylinder-Boxer-Motor mit 844 cm³ Hubraum und 34 PS (25 kW) Leistung, der Antrieb mit stufenloser Variomatic und das Fahrwerk mit Dämpferbeinachse vorn und Pendelachse hinten waren im Wesentlichen wie beim DAF 33 ausgeführt.

Für den Lkw-Hersteller DAF, der zuvor für den PKW-Markt nur die kleinere schwächere Daffodil-Reihe (DAF 30 bis 33) gebaut hatte, war DAF 44 ein vorsichtiger Schritt nach oben.

1974 wurde das Modell mit leichten technischen Änderungen wie zum Beispiel der De-Dion-Hinterachse vom DAF 66 in DAF 46 umbenannt und unter Volvo-Ägide noch zwei Jahre für den einheimischen Markt gebaut.

Der DAF 44 war Grundlage des Kalmar-DAF-Postzustellfahrzeugs.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: DAF 44 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Commons: DAF 46 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien