DKW F4

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
DKW
DKW F4 Meisterklasse

DKW F4 Meisterklasse

F4
Produktionszeitraum: 1934–1935
Klasse: Kleinwagen
Karosserieversionen: Limousine, Cabriolimousine
Motoren: Ottomotor:
0,7 Liter (14,7 kW)
Länge: 3985 mm
Breite: 1465 mm
Höhe: 1500 mm
Radstand: 2610 mm
Leergewicht: 750 kg
Vorgängermodell: DKW F2
Nachfolgemodell: DKW F5
DKW F4 (1934) im Fahrzeugmuseum Chemnitz

Der DKW F4 Meisterklasse ist ein Kleinwagen mit Frontantrieb der Marke DKW, den die Auto Union 1934 als Nachfolger des Modells F2 Meisterklasse 701 auf den Markt brachte. Der Unterschied zum Modell F2 bestand in der etwas runderen und eleganteren Karosserie mit hinten angeschlagenen „Selbstmördertüren“. Der F4 wurde wie alle DKW „Frontwagen“ (geschützter Name) im Audiwerk in Zwickau gebaut.

Die Technik war unverändert: der bereits im F2 verwendete und vorn quer eingebauten Zweizylinder-Zweitaktmotor (Parallel-Twin) mit 0,7 Litern Hubraum und Schnürle-Umkehrspülung mit zwei Überströmkanälen leistet 20 PS bei 3500 min-1. Über ein Dreigang-Getriebe mit Krückstockschalthebel treibt er die Vorderräder an. Die Wagen mit einem Hilfsrahmen aus zwei stählernen U-Profil-Längsträgern als Fahrgestell und kunstlederbespannter Sperrholzkarosserie haben vorn und hinten Einzelradaufhängung an Querblattfedern und waren als zwei- und viersitzige Cabriolet bzw. Cabriolimousine erhältlich.

Nach ca. 7.000 gebauten Fahrzeugen wurde im Februar 1935 der Nachfolger DKW F5 mit stabilem Zentralkastenrahmen und hinterer „Schwebeachse“ vorgestellt.

Technische Daten[Bearbeiten]

Typ Meisterklasse
Bauzeitraum 1934–1935
Aufbauten L2
Motor 2 Zyl., Reihe, 2-Takt
Ventile ohne
Bohrung × Hub 76 mm × 76 mm
Hubraum 692 cm³
Leistung (PS) 20
Leistung (kW) 14,7
Verbrauch 7 l / 100 km
Höchstgeschwindigkeit 85 km/h
Leergewicht 750 kg
Zul. Gesamtgewicht 1100 kg
Elektrik 6 Volt
Länge 3985 mm
Breite 1465 mm
Höhe 1500 mm
Radstand 2610 mm
Spur vorne / hinten 1110 mm / 1220 mm
Wendekreis 12 m
  • L2 = 2-türige Limousine oder Cabrio-Limousine

Quelle[Bearbeiten]

  • Werner Oswald: Deutsche Autos 1920–1945. 10. Auflage, Motorbuch Verlag, Stuttgart 1996, ISBN 3879435197.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: DKW F4 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien