Dale Duesing

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dale Duesing (* 26. September 1947 in Milwaukee) ist ein amerikanischer Opernsänger der Stimmlage Bariton und Regisseur.

Duesing erlernte bereits als Kind das Klavierspiel und studierte Gesang an der Lawrence University in Appleton (Wisconsin), wo er 1967 sein Examen ablegte. Danach schloss er als Fulbright-Stipendiat seine Ausbildung an der Hochschule für Musik in München ab.

Seine Karriere begann er 1968 an den Städtischen Bühnen Münster, von 1970 bis 1973 war er am Theater Bremen engagiert. Duesing gehörte anschließend sechs Jahre lang dem Ensemble der Deutschen Oper am Rhein in Düsseldorf an und war während dieser Zeit häufig an der Hamburgischen Staatsoper zu Gast. Im Jahr 2010 führte er Regie bei der Produktion von Jacques Offenbachs Oper Hoffmanns Erzählungen seiner dritten Inszenierung an der Oper Frankfurt am Main.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • Im Jahr 1993 erhielt Dale Duesing einen Grammy für seine Aufnahme von Samuel Barbers The Lovers mit dem Chicago Symphony Orchestra unter der Leitung von Andrew Schenck.
  • 1994 wurde er von der Fachzeitschrift Opernwelt zum Sänger des Jahres gewählt.