Daniela Zini

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Daniela Zini Ski Alpin
Nation ItalienItalien Italien
Geburtstag 30. Mai 1959
Geburtsort Livigno
Größe 160 cm
Gewicht 50 kg
Karriere
Disziplin Slalom, Riesenslalom,
Kombination
Status zurückgetreten
Karriereende 1986
Medaillenspiegel
Weltmeisterschaften 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
FIS Alpine Skiweltmeisterschaften
Bronze Schladming 1982 Slalom
Platzierungen im alpinen Skiweltcup
 Weltcupsiege 2
 Gesamtweltcup 9. (1979/80)
 Riesenslalomweltcup 10. (1979/80)
 Slalomweltcup 3. (1980/81)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Riesenslalom 0 1 0
 Slalom 2 3 5
 

Daniela Zini (* 30. Mai 1959 in Livigno) ist eine ehemalige italienische Skirennläuferin. Sie gewann zwei Slalomrennen im Weltcup und in dieser Disziplin die Bronzemedaille bei der Weltmeisterschaft 1982.

Karriere[Bearbeiten]

Zini startete von 1979 bis 1986 im Skiweltcup, feierte zwei Slalomsiege und erreichte elfmal das Podest. In der Saison 1980/81 wurde sie Dritte im Slalomweltcup.

Bei der Weltmeisterschaft 1978 war ihr bestes Resultat der elfte Rang im Slalom. Vier Jahre später gewann sie bei der Weltmeisterschaft 1982 in Schladming hinter Erika Hess (SUI) und Christin Cooper (USA) die Bronzemedaille im Slalom. In Bormio 1985 war sie ebenfalls am Start, schied aber im zweiten Slalomdurchgang aus.

Zini nahm zweimal an Olympischen Spielen teil: 1980 wurde sie in Lake Placid Siebente im Slalom, 1984 in Sarajevo belegte sie die Plätze neun im Slalom und 25 im Riesenslalom. Von 1980 bis 1984 gewann sie sechs italienische Meistertitel.

Sportliche Erfolge[Bearbeiten]

Olympische Spiele[Bearbeiten]

Weltmeisterschaften[Bearbeiten]

Weltcup[Bearbeiten]

  • Insgesamt 11 Podestplätze, davon 2 Siege:
Datum Ort Land Disziplin
9. März 1980 Vysoké Tatry Tschechoslowakei Slalom
23. Januar 1984 Limone Piemonte Italien Slalom

Italienische Meisterschaften[Bearbeiten]

Daniela Zini ist sechsfache Italienische Meisterin:

  • Slalom (3): 1980, 1981, 1982
  • Riesenslalom (2): 1982, 1984
  • Kombination (1): 1982

Weblinks[Bearbeiten]