Das Ding aus dem Sumpf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Das Ding aus dem Sumpf
Originaltitel Swamp Thing
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1982
Länge 88 Minuten
USA DVD-Version:
91 Minuten
Altersfreigabe FSK 12
Stab
Regie Wes Craven
Drehbuch Wes Craven,
Len Wein (Comic),
Bernie Wrightson (Comic)
Produktion Benjamin Melniker
Michael E. Uslan
Musik Harry Manfredini
Kamera Robbie Greenberg
Schnitt Richard Bracken
Besetzung

Das Ding aus dem Sumpf ist eine US-amerikanische Comicverfilmung aus dem Jahr 1982. Regie führte Wes Craven, der auch das Drehbuch schrieb. Der Film basiert auf den Comics Swamp Thing von DC Comics aus dem Jahr 1971.

Handlung[Bearbeiten]

Der junge Wissenschaftler Alec Holland entwickelt ein Präparat aus tierischer und pflanzlicher Materie in den Sümpfen North Carolinas, das bewirken soll, dass Lebewesen unter extremen Bedingungen existieren können. Als der Millionär Arcane die Forschungen für seine Machtpläne ausnutzen will, soll die Regierungsangestellte Alice Dr. Holland zurückholen. Als die junge Frau eintrifft, brechen Arcane und seine Leute in das Labor ein. Der nun mit dem Präparat kontaminierte Holland flüchtet in den Sumpf. Dort verwandelt er sich in ein Monster – halb Tier, halb Pflanze – das aber immer noch menschlich fühlt. Nach einem Kampf zwischen Holland und Arcane wird Arcane mit dem Präparat in Kontakt gebracht und verwandelt sich ebenfalls in ein Monster. Zuletzt besiegt Dr. Holland Arcane und seine Bande und kann so Alice retten.

Kritik[Bearbeiten]

„Der unbeholfen inszenierte Horrorfilm mit mehreren Anleihen bei Klassikern des Genres verzichtet auf Blutbäder und übertriebene Schockelemente. Das triviale Märchen wurde einem Comic-Strip nachempfunden und hat gelegentlich sogar Anflüge von stiller (aber ungelenker) Poesie.“

Lexikon des internationalen Films[1]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

1983: Nominierung für den Saturn Award in der Kategorie Bester Horrorfilm

Fortsetzung und Neuverfilmung[Bearbeiten]

Die Fortsetzung Das grüne Ding aus dem Sumpf (The Return of Swamp Thing, 1989), und die auf dem Film basierende Fernsehserie Swamp Thing (1990–1993) waren weniger erfolgreich.

Im Jahr 2009 kündigte der Filmproduzent Joel Silver ein 3D-Remake des Films an. Für das Drehbuch wurde Akiva Goldsman verpflichtet[2] und die Regie übernimmt Vincenzo Natali[3]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Das Ding aus dem Sumpf im Lexikon des Internationalen Films; abgerufen am 14. April 2009
  2. DreadCentral.com: Swamp Thing Makes Akiva Goldsman’s Heart Sing, 21. Oktober 2009
  3. DreadCentral.com: Vincenzo Natali Talks Swamp Thing, 8. April 2010