Denbighshire

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Denbighshire Principal Area
England Anglesey Flintshire Wrexham Denbighshire Conwy Gwynedd Ceredigion Pembrokeshire Carmarthenshire Swansea Neath Port Talbot Bridgend Rhondda Cynon Taf Merthyr Tydfil Blaenau Gwent Caerphilly Vale of Glamorgan Cardiff Newport Torfaen Monmouthshire PowysDenbighshire
Über dieses Bild
Verwaltungssitz Ruthin
Fläche 844 km²
Einwohner 93.734[1] (2011)
Walisischsprachige 36,0 %
ISO 3166-2 GB-DEN
ONS-Code 00NG
Website denbighshire.gov.uk
Traditionelle Grafschaft Denbighshire
Lage in Wales
Hauptstadt Denbigh
Fläche 1.732 km²
Bevölkerung 173.843 (1961)
Bevölkerungsdichte 100 Ew./km²
Wappen des Denbighshire County Council

Denbighshire (Walisisch: Sir Ddinbych) ist eine Principal Area im Nordosten von Wales. Der Verwaltungssitz befindet sich in Ruthin. Die größten Städte sind Rhyl (25.000 Einwohner) und Prestatyn (15.000 Einwohner) die beide an der Küste liegen, Ruthin dagegen hat nur etwa 5.000 Einwohner.

Denbighshire ist auch eine der dreizehn traditionellen Grafschaften von Wales, hat als solche aber andere Grenzen als die heutige Principal Area.

Verwaltungsgeschichte[Bearbeiten]

Denbighshire, eine der dreizehn traditionellen Grafschaften von Wales, war bis 1974 auch eine Waliser Verwaltungsgrafschaft. Die Verwaltungsgrafschaft Denbighshire wurde 1974 aufgehoben und auf die drei Districts Colwyn, Wrexham Maelor und Glyndŵr der neugebildeten Grafschaft Clwyd aufgeteilt. Bei der Verwaltungsreform von 1996 wurden Clwyd und seine Districts aufgelöst. Aus dem Großteil des Districts Glyndŵr sowie aus dem District Rhuddlan wurde eine neue Principal Area Denbighshire gebildet. Denbighshire besitzt heute wieder den Status eines County.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Amtliche Bevölkerungszahlen 2011 (MS Excel; 291 kB)

53.086702777778-3.3544166666667Koordinaten: 53° 5′ N, 3° 21′ W