Prestatyn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Prestatyn
Ansicht der Stadt
Ansicht der Stadt
Prestatyn (Wales)
Prestatyn
Prestatyn

53.331-3.405Koordinaten: 53° 20′ N, 3° 24′ W

Basisdaten
Landesteil Wales
Preserved County Clwyd
Unitary authority Denbighshire
Bevölkerung 18.496 (2001)
Verwaltung
Post town PRESTATYN
Postleitzahlen­abschnitt LL19
Vorwahl 01745
Britisches Parlament Vale of Clwyd
National Assembly for Wales Vale of Clwyd

Prestatyn ist ein Seebad in Denbighshire im nördlichen Wales. Im Jahr 2001 hatte der Ort 18.496 Einwohner.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Die Stadt entwickelte sich Mitte des 12. Jahrhunderts um die auf Geheiß König Heinrichs II. errichtete Burg, die 1157 von Robert de Banastre gebaut worden war. Sie bestand aus einer Holzmotte mit circa 20 Metern Durchmesser und einem steinernen Burghof. Ab etwa 1160 fungierte Robert de Crevecoeur als Burgherr, weil Banastre mit den Normannen nach Lancashire gezogen war. Zehn Jahre nach ihrem Bau, 1167, wurde die Burg schließlich vom walisischen Fürsten Owain Gwynedd geschleift. 1297 waren noch einige Mauerreste des Burghofs sichtbar. Diese sind heute allerdings nicht mehr vorhanden, sodass kaum noch etwas darauf hindeutet, dass in Prestatyn einmal eine Burg gestanden hat.[2]

Geographie und Klima[Bearbeiten]

Prestatyn liegt inmitten des Clwyd-Grenzlandes zu England in direkter Nachbarschaft zu Rhyl und Towyn. Im Westen befindet sich der Snowdonia-Nationalpark mit seinen bis zu 1.000 Meter hohen Bergen.

Die durchschnittliche jährliche Niederschlagsmenge liegt niedriger als im übrigen Wales, da die vom Atlantik kommenden Wolken bei Westwind schon über den Bergen von Snowdonia abregnen, bevor sie Prestatyn erreichen. Auch die Schneemenge im Winter liegt so relativ niedrig.

In Prestatyn wurde 1946 mit knapp 22 Grad Celsius die bis heute höchste Temperatur im November im gesamten Vereinigten Königreich gemessen.[3]

Tourismus[Bearbeiten]

Prestatyn ist als Urlaubsort besonders bei englischen Familien beliebt, da es direkt an der Irischen See liegt und verhältnismäßig breite Sandstrände besitzt.[4]

Die Stadt liegt am nördlichen Ende des Fernwanderweges Offa’s Dyke Path. Dort befindet sich auch das Offa’s Dyke Path Centre, ein Informationszentrum über den Wanderweg, seine Geschichte und den namensgebenden Offa’s Dyke, einen im 8. Jahrhundert von König Offa von Mercien errichteten Erdwall.[4]

Bilder[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Office for National Statistics
  2. CastleUK.net
  3. Visit Prestatyn
  4. a b Britta Schulze-Thulin: Wales. 3. Auflage. Reise Know-How Verlag Peter Rump, Bielefeld 2008, ISBN 978-3-8317-1674-6. S. 169–170.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Prestatyn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien