Digital-Asset-Management

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Digital-Asset-Management (DAM) ist die Speicherung und Verwaltung von beliebigen digitalen Inhalten, insbesondere von Mediendateien wie Grafiken, Videos, Musikdateien und Textbausteinen. Im medialen Bereich wird es teilweise auch als Media-Asset-Management (MAM) bzw. im spezielleren als Video-Asset-Management (VAM) bezeichnet. Es gehört zum Bereich der Content-Management-Systeme.

Typische Funktionen[Bearbeiten]

Hauptfunktionen im Digital-Asset-Management-System sind:

  • Import und Export von Dateien, ggf. mit Formatkonvertierung
  • Anreichern von Binärdateien mit Metainformationen zu Recherchezwecken (z. B. IPTC-IIM-Standard)
  • Suchen von Dateien
  • Anzeigen, Sichten (ggf. Anhören und Ansehen) von Dateien
  • Kombinieren von Dateien zu Paketen
  • Archivieren und Versionieren von Dateien

Digital-Asset-Management kann manuell oder automatisiert angesprochen werden. Manche Systeme sind auch für externe Lieferanten oder Dienstleister zugänglich, damit ein einfacher Austausch der Daten im Rahmen der Produktion schneller möglich ist. Im Gegensatz zu einer Bilddatenbank können mit einem MAM/DAM-System nicht nur Bilder verwaltet werden, sondern alle Arten von Dateien, d. h. sogenannte Assets jeder Art, wie Dokumente aus verschiedenen Programmen, Videos, Animationen etc.

Das Digital-Asset-Management kann aus verschiedenen Einzelkomponenten, Rechnern, Speichersystemen usw. zusammengestellt sein.

Einsatzbereiche[Bearbeiten]

  • Musikindustrie z. B. zur Speicherung von Musikstücken zur Weiterverarbeitung
  • Druckindustrie zur Verwaltung von Layouts, Kundenlogos, Bildern, Fotos etc.
  • Marketing- oder Presseabteilungen in Firmen der werbenden Wirtschaft, NGOs etc.
  • Presse- und Rundfunkarchive
  • Informations- und Dokumentationszentren
  • Filmprojekte
  • CG- und Animationsprojekte (3D-Modellierung)
  • Firmen- bzw. Unternehmensarchive
  • Marketingportale im B2B- bzw. B2C-Bereich

Übersicht über Digital-Asset-Management-Software[Bearbeiten]

Name Hersteller Betriebssystem ca. Kosten Sprache Bemerkungen
Bynder Digital Asset Management & Brand Management Software Bynder SaaS/Online k.A. multilingual Browserbasiert
4All-Portal MAM 2.0 Cross Media Microsoft Windows,Mac OS X, Linux k.A. multilingual Browserbasiert, CS Plugins, mobile Clients
BrandMaker Media Pool BrandMaker Microsoft Windows, Mac OS X, Linux k.A. multilingual Browserbasiert, Adobe InDesign Plugin, Microsoft Office Plugin
Canto Cumulus Canto Microsoft Windows, Mac OS X ab 4000 €, Single User Version 349,-- € multilingual auch Browserbasiert
Daminion Server Daminion Software Microsoft Windows ab 79,00 € multilingual Serverbasiert und Client
KOR Coneda LAMP Open-Source-Lizenz (AGPLv3)[1] multilingual Browserbasiert
easydb Programmfabrik GmbH LAMP k.A. multilingual Browserbasiert
eyebase CMB GmbH LAMP SaaS ab €40.- pro Monat, Lizenz ab ca €3000.- multilingual Browserbasiert
Manja Digital IT-Service Robert Frunzke Linux/Online SaaS ab 278,50 € pro Monat, Lizenz ab ca. €4500,- multilingual Browserbasiert, Adobe Drive Plugin, WebDAV
meebox meebox GmbH SaaS kostenlose free Version / pro Version ab 25,00 € multilingual Browserbasiert
Picturepark - Digital Asset Management Vision Information Transaction AG Cloud oder Onsite Server modular multilingual Browserbasiert
Phraseanet Alchemy LAMP kostenlos multilingual Browserbasiert
Pic2base pic2base LAMP kostenlos multilingual Browserbasiert
ResourceSpace Montala Limited LAMP kostenlos multilingual Browserbasiert
SodaWare Sodatech AG LAMP SaaS / Monatslizenz multilingual Browserbasiert
Fotoware Fotostation / Fotoweb Fotoware a.s Microsoft Windows, Mac OS X untersch. Lizenzen (Serverlizenz, Web-CAL und Clientlizenz) multilingual Browserbasiert und Client
Toppic GDMcom GmbH Microsoft Windows k.A. deutsch
fotostorage companySoft LAMP Kauf- und Mietlizenzen, ab 59,00 €/mtl. deutsch, englisch SaaS, Browserbasiert

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Erich Koetter: Datenharmonisierung als Grundlage für die optimale Mediennutzung. MAM-Studie 2010, Chmielorz Verlag, Mötzingen 2010, ISBN 978-3-87124-349-3.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://coneda.net/#/pages/licensing