Edsel Ford

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Edsel Ford

Edsel Bryant Ford (* 6. November 1893 in Detroit; † 26. Mai 1943 Grosse Pointe Shores, Wayne County), Sohn von Henry Ford und Vater von Henry Ford II, war ein Präsident der Ford Motor Company.

Edsel Ford war das einzige Kind Henry Fords, des Gründers der Ford Motor Company. Seine Erziehung sollte ihn darauf vorbereiten, das Familienunternehmen zu leiten. Er wuchs daher in einem Umfeld auf, das sich mit der Entwicklung und Produktion von Automobilen beschäftigte.

Im Jahr 1915 wurde Edsel Ford Sekretär seines Vaters. Er zeigte mehr Interesse an Designfragen als Henry Ford. Im Jahr 1922 erwarb er daher die Firma Lincoln. Sein Interesse an sportlichen Autos zeigte sich an seinen privaten Wagen. Er erwarb den ersten MG, der in die Vereinigten Staaten importiert worden war. Im Jahr 1932 besaß er einen Speedster mit V-8 Motor, der speziell für ihn entwickelt worden war.

Edsel Ford wurde 1919 Präsident der Ford Motor Company. Er vertrat die Auffassung, dass ein moderneres Automobil das seit 1908 gebaute Ford Modell T, die so genannte Tin Lizzy, ersetzen solle, konnte sich gegen seinen Vater jedoch lange nicht durchsetzen. Erst nachdem der Absatz gesunken und der Marktanteil von Ford zurückgegangen war, wurde schließlich Mitte der 1920er Jahre ein neues Modell eingeführt. Während der Entwicklungsphase des „Modell A“ sorgte Henry Ford für die mechanische Qualität und für die Zuverlässigkeit, seinem Sohn überließ er das Fahrzeugdesign. Dieses vollendete Edsel Ford mit der Hilfe des ungarischen Designers Jozsef Galamb. Er überzeugte seinen Vater auch davon, hydraulische Bremsen und Zahnradgetriebe zu verwenden. Das neue Modell war ein kommerzieller Erfolg und wurde von 1927 bis 1931 über vier Millionen Mal verkauft.

Als Präsident der Ford Motor Company war Edsel Ford oftmals bei wichtigen Entscheidungen nicht mit seinem Vater einig. Dennoch gelang es ihm, einige dauerhafte Änderungen durchzusetzen. Er gründete 1939 die Marke Mercury und verstärkte die Überseeaktivitäten der Ford Motor Company erheblich.

Edsel Ford starb im Alter von 49 Jahren an Magenkrebs. Aus seiner 1916 geschlossenen Ehe gingen vier Kinder hervor. Aufgrund einer testamentarischen Verfügung gingen seine stimmrechtslosen Aktien an der Ford Motor Company auf die Ford Foundation über, die er mit seinem Vater sieben Jahre zuvor gegründet hatte.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Edsel Bryant Ford – Sammlung von Bildern