Liste der Ehren-Großmeister im Schach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Ehren-Großmeister)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wladimir Makogonow, um 1938
Vladas Mikėnas, 1931
Borislav Milić, 1965
Lodewijk Prins, 1965
Carlos Torre Repetto, um 1925

Die Liste der Ehren-Großmeister im Schach (HGM bzw. HWGM, englisch Honorary (Woman) Grandmaster) listet jene Schachspieler auf, die die Anforderungen an den regulären Großmeistertitel nicht erfüllt haben, ansonsten jedoch herausragende Leistungen im Schach erbringen konnten. Der HGM-Titel ist über dem Titel Honorary Master angesiedelt.

Der Weltschachbund FIDE verlieh seit 1977 den Großmeistertitel ehrenhalber an Spieler, deren Karriere vor Beginn der offiziellen Vergabe des Großmeistertitels im Jahr 1950 bereits den Höhepunkt überschritten hatte. In den FIDE-Titelbestimmungen von 2002[1] und im FIDE-Handbuch von 2005 ist der Ehren-Großmeistertitel noch enthalten, danach nicht mehr. Laut Aussage von Christian Krause, Mitglied der Technical Commission der FIDE und FIDE rating officer des Deutschen Schachbundes, beschloss die Regelkommission der FIDE 2006 die Abschaffung der HGMs, so dass sie zum 1. Juli 2007 in Kraft getreten ist.[2]

Da der Weltschachbund keine Aufstellung sämtlicher (männlichen und weiblichen) Ehren-Großmeister veröffentlicht hat, ist die Aufzählung eventuell unvollständig. Unklar ist ebenfalls, ob die Titelträger heute als reguläre Großmeister angesehen werden.

Anmerkungen: Die Liste ist sortierbar: Durch Anklicken eines Spaltenkopfes wird die Liste nach dieser Spalte sortiert, zweimaliges Anklicken kehrt die Sortierung um. Durch das Anklicken mehrerer Spalten hintereinander lässt sich jede gewünschte Kombination erzielen.
Die Spalte „Land“ bezeichnet in der Regel die Zugehörigkeit zum Zeitpunkt der Verleihung des Ehrentitels.

Ehrengroßmeister der Männer[Bearbeiten]

Jahr Name Land Geboren Gestorben Titel
1977 Julio Bolbochán ArgentinienArgentinien Argentinien 10.03.1920 28.06.1996 Internationaler Meister
1977 Canal, EstebanEsteban Canal PeruPeru Peru 19.04.1896 14.02.1981 Internationaler Meister
1977 Borislav Milić Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien 20.05.1925 27.05.1986 Internationaler Meister
1977 Torre Repetto, CarlosCarlos Torre Repetto MexikoMexiko Mexiko 23.11.1905 19.03.1978 Internationaler Meister
1981 Denker, ArnoldArnold Denker Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 20.02.1914 02.01.2005 Internationaler Meister
1982 Prins, LodewijkLodewijk Prins NiederlandeNiederlande Niederlande 27.01.1913 11.11.1999 Internationaler Meister
1982 Raúl Sanguineti ArgentinienArgentinien Argentinien 03.02.1933 06.08.2000 Internationaler Meister
1983 Wladimir Alatorzew SowjetunionSowjetunion Sowjetunion 14.05.1909 13.01.1987 Internationaler Meister
1983 Alexander Konstantinopolski[3] SowjetunionSowjetunion Sowjetunion 19.02.1910 21.09.1990 Internationaler Meister
1983 Erik Lundin SchwedenSchweden Schweden 02.07.1904 05.12.1988 Internationaler Meister
1984 Eero Böök FinnlandFinnland Finnland 09.02.1910 07.01.1990 Internationaler Meister
1984 Puc, StojanStojan Puc Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien 09.04.1921 29.01.2004 Internationaler Meister
1985 Golombek, HarryHarry Golombek EnglandEngland England 01.03.1911 07.01.1995 Internationaler Meister
1985 Monticelli, MarioMario Monticelli ItalienItalien Italien 16.03.1902 30.06.1995 Internationaler Meister
1985 Jaroslav Šajtar TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 03.12.1921 04.02.2003 Internationaler Meister
1986 Dake, ArthurArthur Dake Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 08.04.1910 28.04.2000 Internationaler Meister
1986 Theodor Ghițescu RumänienRumänien Rumänien 24.01.1934 22.11.2008 Internationaler Meister
1987 Makogonow, WladimirWladimir Makogonow[4] SowjetunionSowjetunion Sowjetunion 27.08.1904 02.01.1993 Internationaler Meister
1987 Vladas Mikėnas[4] Litauen 1989Litauen Litauen 17.04.1910 03.11.1992 Internationaler Meister
1987 Bogdan Śliwa PolenPolen Polen 04.02.1922 16.05.2003 Internationaler Meister
1988 Koltanowski, GeorgeGeorge Koltanowski Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 17.09.1903 05.02.2000 Internationaler Meister
1990 Fuderer, AndrijaAndrija Fuderer BelgienBelgien Belgien 13.05.1931 02.10.2011 Internationaler Meister
1990 Rudolf Marić Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien 13.05.1927 22.08.1990 Internationaler Meister
1990 Dragoljub Minić[4] Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien 05.04.1936 05.04.2005 Internationaler Meister
1992 Heinz Lehmann[4] DeutschlandDeutschland Deutschland 20.10.1921 06.06.1995 Internationaler Meister
1992 Teschner, RudolfRudolf Teschner[4] DeutschlandDeutschland Deutschland 16.02.1922 23.07.2006 Internationaler Meister
1993 Penrose, JonathanJonathan Penrose EnglandEngland England 07.10.1933 Internationaler Meister
1996 Károly Honfi UngarnUngarn Ungarn 25.10.1930 14.08.1996 Internationaler Meister
1996 Paoli, EnricoEnrico Paoli ItalienItalien Italien 13.01.1908 15.12.2005 Internationaler Meister
1999 Péter Dely UngarnUngarn Ungarn 05.07.1934 29.12.2012 Internationaler Meister
2003 Zemgalis, ElmarsElmars Zemgalis[5] Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 09.09.1923 nein

Ehrengroßmeister der Frauen[Bearbeiten]

Jahr Name Land Geboren Gestorben Titel
1984 Radzikowska, KrystynaKrystyna Radzikowska PolenPolen Polen 05.02.1931 29.11.2006 Internationaler Meister der Frauen
1986 Asenowa, WenkaWenka Asenowa BulgarienBulgarien Bulgarien 17.10.1930 29.12.1986 Internationaler Meister der Frauen
1986 Katarina Jovanović-Blagojević Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien 31.10.1943 Internationaler Meister der Frauen
1987 Vreeken, CorryCorry Vreeken[4] NiederlandeNiederlande Niederlande 22.12.1928 Internationaler Meister der Frauen
1990 Chantal Chaudé de Silans FrankreichFrankreich Frankreich 09.03.1919 05.05.2001 Internationaler Meister der Frauen

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. FIDE - TITELBESTIMMUNGEN beim Schweizerischen Schachbund, abgerufen am 6. November 2014
  2. Der Vorschlag für die Abschaffung des Titels ist hier (PDF; 4,8 MB) auf Seite 57 nachzulesen (englisch). Gerhard Hund sprach Anfang 2010 mit Christian Krause über die Abschaffung der Titel. Was die vier Frauen anbetrifft, so sind sie heute sämtlich reguläre WGM.
  3. chessdryad.com, abgerufen am 11. Juni 2009
  4. a b c d e f anusha.com, abgerufen am 12. Juni 2009
  5. 74th FIDE Congress: Annex 14 - Qualification Commission Report Auf: fide.com, abgerufen am 19. Mai 2010