Arnold Denker

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Arnold Sheldon Denker (* 20. Februar 1914 in New York City; † 2. Januar 2005 in Fort Lauderdale) war ein US-amerikanischer Schachspieler.

Er gewann die Landesmeisterschaft der USA 1944 (vor Reuben Fine) und 1946. Dreimal vertrat er sein Land bei Vergleichswettkämpfen gegen die Sowjetunion, musste sich aber jedes Mal geschlagen geben: 1945 (per Radioübertragung) gegen Michail Botwinnik, 1946 in Moskau gegen Wassili Wassiljewitsch Smyslow und 1954 in New York gegen David Bronstein.

Eine Sammlung seiner besten Partien erschien 1947 unter dem Titel If you must play chess. 1995 veröffentlichte er das Buch The Bobby Fischer I knew and other stories (ISBN 1-886040-18-4).

1981 wurde ihm vom Weltschachbund FIDE der Ehren-Großmeister-Titel verliehen.

Weblinks[Bearbeiten]