Eilif Peterssen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Laksefiskeren (1889)

Hjalmar Eilif Emmanuel Peterssen (* 4. September 1852 in Kristiania; † 29. Dezember 1928 in Lysaker) war ein norwegischer Maler.

Er besuchte die Malereischule von Johan Fredrik Eckersberg in Kristiania (Oslo) von 1869 bis 1870. Danach studierte er kurz Malerei bei Knud Bergslien (1827–1908). Anschließend studierte er in Karlsruhe (1871–1873) unter Wilhelm Riefstahl und gemeinsam mit Hans Heyerdahl in München (1873–1875) bei Wilhelm Diez. Daneben besuchte er London, Paris und mehrmals Italien. So war er ein profunder Kenner der europäischen Kunst und bildete später Maler wie August Eiebakke, Kitty Kielland oder Harald Oskar Sohlberg aus.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]