Entraigues-sur-la-Sorgue

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Entraigues-sur-la-Sorgue
Wappen von Entraigues-sur-la-Sorgue
Entraigues-sur-la-Sorgue (Frankreich)
Entraigues-sur-la-Sorgue
Region Provence-Alpes-Côte d'Azur
Département Vaucluse
Arrondissement Carpentras
Kanton Carpentras-Sud
Gemeindeverband Grand Avignon.
Koordinaten 44° 0′ N, 4° 56′ O44.0036111111114.927222222222229Koordinaten: 44° 0′ N, 4° 56′ O
Höhe 20–42 m
Fläche 16,57 km²
Einwohner 7.941 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 479 Einw./km²
Postleitzahl 84320
INSEE-Code
Website ville-entraigues84.fr

Blick auf die Stadt

Entraigues-sur-la-Sorgue ist eine französische Gemeinde mit 7941 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Vaucluse und in der Region Provence-Alpes-Côte d'Azur.

Lage[Bearbeiten]

Entraigues liegt auf halber Strecke zwischen Avignon und Carpentras, an einem Arm der Sorgue, der als Sorgue d’Entraigues bezeichnet wird. In näherer Umgebung befinden sich die Gemeinden von Althen-des-Paluds, Vedène und Sorgues.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008
Einwohner 2608 3357 4900 5355 5788 6612 7581

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

In der Altstadt sind Überreste der im 14. Jahrhundert durchgeführten Befestigungen zu sehen. Die Tour des Templiers (welche nicht im Zusammenhang mit dem Templerorden steht) wurde 2006 nach vierzehn Jahren Kleinstarbeit restauriert der Gemeinde übergeben. Der quadratische Turm, der mit 20 Metern Höhe das Ortszentrum überragt, ist ein Relikt einer Burg. Er stammt vermutlich aus dem 11. oder 12. Jahrhundert. Im 13. und 14. Jahrhundert wurden zwei weitere Geschosse und die Zinnen hinzugefügt. Der Turm ist für Besucher geöffnet und bietet auf der oberen Plattform ein schönes Panorama auf den Mont Ventoux, die Dentelles de Montmirail, sowie auf die Monts de Vaucluse.

Die Kirche Saint-Pierre-aux-Liens wurde 1840 aus den Ruinen von Notre-Dame-des-Sept-Douleurs errichtet, die von den Hugenotten zerstört wurde. 2006 wurde sie nach acht Jahren Arbeit grunderneuert.

Die Bastide de Trévouze ist ein Anwesen im provenzalischen Stil. Seit 1997 ist sie ein französisches Kulturdenkmal[1]. Unter Denkmalschutz stehen insbesondere die Turmtreppe, die Fassaden und Dächer des Seitenflügels, als auch das Eingangsportal. Der Name stammt von den ersten Eigentümern der Bastide (Trivulzio).

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Robert Bailly: Dictionnaire des communes du Vaucluse, Avignon, 1986, ISBN 2-903044-27-9
  • Jules Courtet: Dictionnaire géographique, géologique, historique, archéologique et biographique du département du Vaucluse, Nîmes, 1997, ISBN 2-84406-051-X

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Eintrag Nr. PA84000011 in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Entraigues-sur-la-Sorgue – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien