Fossombrone

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fossombrone
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Fossombrone (Italien)
Fossombrone
Staat: Italien
Region: Marken
Provinz: Pesaro und Urbino (PU)
Koordinaten: 43° 42′ N, 12° 49′ O43.712.816666666667118Koordinaten: 43° 42′ 0″ N, 12° 49′ 0″ O
Höhe: 118 m s.l.m.
Fläche: 106,68 km²
Einwohner: 9.754 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 91 Einw./km²
Postleitzahl: 61034
Vorwahl: 0721
ISTAT-Nummer: 041015
Volksbezeichnung: Fossembronesi oder Forsempronesi
Schutzpatron: Hildebrand von Fossombrone
Website: Fossombrone
Fossombrone

Fossombrone ist eine italienische Gemeinde (comune) mit 9754 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der Provinz Pesaro und Urbino in den Marken. Die Gemeinde liegt etwa 25 Kilometer südsüdwestlich von Pesaro und etwa 14 Kilometer östlich von Urbino am Metauro.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Name der Gemeinde ist eine Verballhornung der antiken Siedlung Forum Sempronii, die nach dem Volkstribun Gaius Sempronius Gracchus benannt war. Schon früher durchzog den Ort die Via Flaminia. Noch heute sind antike Kostbarkeiten, wie die Statue des Vertumnus (Gott der Jahreszeiten), der Furlo Pass (ein römischer Tunnel, der unter Kaiser Vespasian gebaut wurde) sowie zwei Brücken über den Metauro, die unter Trajan und Diokletian errichtet wurden.

Frühzeitig war Fossombrone bereits Bischofssitz (seit 109).

552 kam es hier zur Schlacht von Busta Gallorum, die zur Vernichtung der Ostgoten durch ein oströmisches Heer führte. Bis 1198 war der Ort Teil des Herzogtums Spoleto, dann geriet es unter päpstliche Herrschaft. Als dann die Herzöge von Urbino die Gebietshoheit erlangten, blühte Fossombrone auf. 1631 wurde der Ort erneut Teil des Kirchenstaates bis zum Risorgimento 1860.

Verkehr[Bearbeiten]

Fossombrone liegt an der Strada Statale 73bis (Europastraße 78) bzw. am Teilstück der Strada Statale 3 Via Flaminia. Die Bahnstrecke von Fano nach Urbino über Fermignano, zu der ein Bahnhof in Fossombrone stand, ist seit 1987 geschlossen.

Gemeindepartnerschaft[Bearbeiten]

Fossombrone unterhält eine Partnerschaft mit der französischen Gemeinde Entraigues-sur-la-Sorgue im Département Vaucluse.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Fossombrone – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.