Enugu (Nigeria)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Enugu im Bundesstaat Enugu
Ansicht vom Westen
Klimadiagramm Enugu

Enugu ist die Hauptstadt des Bundesstaats Enugu in Nigeria mit 749.235 Einwohnern (Berechnungsstand 2012).[1] Das Ballungszentrum weist eine Bevölkerung von 914.185 Einwohnern auf.

Geografie[Bearbeiten]

Die Stadt liegt im Südosten von Nigeria am Fuße der Udi Hills.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Ort ist 1909 gegründet worden, nachdem in der Nähe Kohlelagerstätten entdeckt wurden. Enugu wurde nach der Fertigstellung der Eisenbahnstrecke nach Port Harcourt im Jahre 1912 zum Verwaltungszentrum ernannt. Das römisch-katholische Bistum Enugu wurde 1962 eingerichtet.

Von 1967 bis 1970 war Enugu die offizielle Hauptstadt des von Nigeria abtrünnigen Bundesstaates Biafra. Ihre Funktion als Regierungssitz konnte sie allerdings nach der Einnahme der Stadt im Oktober 1967 durch nigerianische Truppen nicht mehr erfüllen.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Enugu ist ein bedeutendes Kohlebergbau- und Handelszentrum im gleichnamigen Bundesstaat. Es werden pharmazeutische Produkte, Stahl, Töpferwaren, Dachziegel, Asbest, Zement, Maschinen und Erdölprodukte hergestellt.

Die Stadt ist Sitz der Godfrey Okoye Universität und des im Jahre 1973 eröffneten Instituts für Management und Technologie.

Enugu verfügt mit dem Akanu Ibiam International Airport (IATA: ENU, ICAO: DNEN) über einen Flughafen. Dieser war bisher mit Flügen von Arik Airlines und Aero Contractors nationalen Verbindungen vorbehalten, wird jedoch durch die Einrichtung einer Verbindung nach Addis Abeba durch Ethiopian Airlines ab August 2013 auch über eine internationale Verbindung verfügen.[2]

Sport[Bearbeiten]

Das Nnamdi-Azikiwe-Stadion in Enugu weist eine Kapazität von 25.000 Plätzen auf. Es ist die Spielstätte der "Enugu Rangers". Diese spielen in der ersten nigerianischen Fußballliga und sind aus dieser noch nie abgestiegen.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Weitere mit der Stadt verbundene Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

6.43333333333337.4833333333333Koordinaten: 6° 26′ N, 7° 29′ O

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Seite nicht mehr abrufbar, Suche im Webarchiv:[1] [2] Vorlage:Toter Link/bevoelkerungsstatistik.deBevölkerungsdaten 2012
  2. Airliners.de: Ethiopian Airlines erweitert Nigeria-Verbindungen ab Frankfurt (abgerufen am 20. August 2013)