Erzbistum Calabozo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erzbistum Calabozo
Basisdaten
Staat Venezuela
Diözesanbischof Manuel Felipe Díaz Sánchez
Emeritierter Diözesanbischof Helímenas de Jesús Rojo Paredes CIM
Fläche 32.000 km²
Pfarreien 24 (31.12.2006 / AP2007)
Einwohner 560.000 (31.12.2006 / AP2007)
Katholiken 519.000 (31.12.2006 / AP2007)
Anteil 92,7 %
Diözesanpriester 23 (31.12.2006 / AP2007)
Ordenspriester 3 (31.12.2006 / AP2007)
Ständige Diakone 12 (31.12.2006 / AP2007)
Katholiken je Priester 19.962
Ordensbrüder 9 (31.12.2006 / AP2007)
Ordensschwestern 15 (31.12.2006 / AP2007)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Spanisch
Kathedrale Catedral de Todos Los Santos
Suffraganbistümer San Fernando de Apure
Valle de la Pascua

Das Erzbistum Calabozo (lat.: Archidioecesis Calabocensis, span.: Archidiócesis de Calabozo) ist eine in Kolumbien gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Calabozo. Es umfasst eine. Teil des venezolanischen Bundesstaates Guárico.

Geschichte[Bearbeiten]

Papst Leo XIII. gründete es am 11. April 1900 aus Gebietsabtretungen des Bistums Mérida und des Erzbistums Caracas, dem es auch als Suffragandiözese unterstellt wurde. Der erste Bischof wurde erst 1881 ernannt.

Am 17. Juni 1995 wurde es in den Rang eines Metropolitanerzbistums erhoben.

Teile seines Territoriums verlor es zugunsten der Errichtung folgender Bistümer:

Ordinarien[Bearbeiten]

Bischöfe von Calabozo[Bearbeiten]

Erzbischöfe von Calabozo[Bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten]

Jahr Bevölkerung Priester Ständige Diakone Ordensleute Pfarreien
Katholiken Einwohner % Gesamtanzahl
Diözesanpriester

Ordenspriester
Katholiken je
Priester
Ordensbrüder Ordensschwestern
1950 197.000 200.000 98,5 28 22 6 7.035 8 13 45
1957 208.600 213.000 97,9 34 25 9 6.135 11 46 37
1966 278.000 280.000 99,3 47 32 15 5.914 15 60 30
1970 329.000 333.000 98,8 50 47 3 6.580 3 70 36
1976 165.000 170.000 97,1 38 30 8 4.342 8 75 34
1977 395.000 400.000 98,8 37 27 10 10.675 10 75 37
1990 491.000 525.000 93,5 34 29 5 14.441 7 72 42
1999 281.285 356.370 78,9 24 17 7 11.720 3 23 18 21
2000 283.500 360.203 78,7 18 15 3 15.750 3 17 20 21
2001 288.200 363.900 79,2 26 19 7 11.084 5 22 22 21
2002 302.610 382.095 79,2 23 16 7 13.156 7 21 22 24
2003 332.000 482.000 68,9 28 21 7 11.857 9 25 20 24
2004 500.000 540.000 92,6 24 20 4 20.833 10 23 20 24
2006 519.000 560.000 92,7 26 23 3 19.961 12 9 15 24

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]