Estelle von Schweden

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Prinzessin Estelle mit ihren Eltern auf der Hochzeit ihrer Tante im Juni 2013

Estelle Silvia Ewa Mary, Prinzessin von Schweden, Herzogin von Östergötland[1] (* 23. Februar 2012 in Solna) ist die Tochter von Victoria und Daniel von Schweden.

Ihr offizieller Titel lautet: Ihre Königliche Hoheit Estelle, Prinzessin von Schweden, Herzogin von Östergötland. Gemäß dem schwedischen Thronfolgegesetz steht sie hinter ihrer Mutter und vor ihrem Onkel Carl Philip von Schweden auf Platz zwei der schwedischen Thronfolge.

Leben[Bearbeiten]

Königlicher Salut für die Neugeborene mit 42 Schüssen von Skeppsholmen (23. Februar 2012)
Die schwedische Königsfamilie
Greater coat of arms of Sweden.svg

HM Konung Carl XVI. Gustaf
HM Drottning Silvia

HKH Prinsessan Birgitta

Prinzessin Estelle wurde am 23. Februar 2012 im Karolinska-Krankenhaus in Solna nahe Stockholm geboren. Am 24. Februar berief König Carl XVI. Gustaf dazu den Konselj ein. Während dieser Regierungssitzung wurde ihr Name offiziell verkündet.[2] Gleichzeitig teilte er mit, sie zur Herzogin von Östergötland ernannt zu haben.

Der Vorname „Estelle“ wurde nach der Ehefrau von Folke Bernadotte, Estelle Romaine Manville (1904–1984), vergeben, während „Ewa“ und „Silvia“ eine Nachbenennung nach den Großmüttern der Prinzessin sind und „Mary“ eine Nachbenennung nach ihrer Patentante Kronprinzessin Mary von Dänemark ist. Die Vornamen, insbesondere der Vorname Estelle, löst eine Diskussion in den Medien aus. Der dem Königshaus nahestehende Historiker Herman Lindqvist beurteilte den Namen als „total unerwartet und unpassend“.[3][4]

Der Reichsmarschall Svante Lindqvist begründete den Vornamen Estelle bei der Bekanntgabe des Namens gegenüber der Presse mit: „Estelle ist ein französischer Mädchenname, der ‚Stern‘ bedeutet und vom lateinischen Wort ‚Stella‘ abgeleitet ist. Bis heute ist er ein ungewöhnlicher Name in Schweden, aber vielleicht wird er nun immer beliebter. Es gibt nur 1000 Frauen, die derzeit diesen Namen in Schweden tragen. Es ist ein Name aus der Familie. Es gab die amerikanische Frau von Folke Bernadotte, Estelle Manville, nach der sie wohl benannt ist. […] Ewa und Silvia sind natürlich klar. Estelle als französischer Name verdeutlicht die französischen Wurzeln der Familie, und es ist eben ein Name aus der Familie nach der Frau von Folke Bernadotte.“[5]

Estelle wurde am 22. Mai 2012 in der Schlosskirche des Stockholmer Schlosses getauft. Die schwedische Verfassung schreibt vor, dass legitime Thronerben der evangelisch-lutherischen Lehre nach dem Augsburger Bekenntnis folgen müssen. Taufpaten sind Prinz Daniels Schwester Anna Westling Söderström, Kronprinzessin Victorias Bruder Carl Philip, der norwegische Kronprinz Haakon, der niederländische König Willem-Alexander (zum Zeitpunkt der Taufe noch Kronprinz) und die dänische Kronprinzessin Mary.[6] Seit ihrer Taufe ist die Prinzessin Trägerin des Königlichen Seraphinenordens.

Prinzessin Estelle wächst im Schloss Haga in Solna auf.

Titel, Wappen, Orden und Ehrungen[Bearbeiten]

Titel[Bearbeiten]

  • Ihre Königliche Hoheit Estelle, Prinzessin von Schweden, Herzogin von Östergötland
(schwedisch: Hennes Kungliga Höghet Estelle, Prinsessa av Sverige, Hertiginna av Östergötland)

Wappen[Bearbeiten]

Estelles Wappen

Das Wappen ist durch ein goldenes schmales Tatzenkreuz geviert und trägt einen Herzschild.

Der Herzschild ist gespalten. Rechts in Blau und Rot, schrägrechts geteilt von einem Silber Schrägbalken mit einer goldenen pfahlgestellten Wasagarbe. Links oben in Blau ein nach rechts auffliegender goldener Adler, über dem das Sternbild „Großer Wagen“ mit sieben goldenen Sternen schwebt. Darunter eine dachförmige silberne Brücke mit zwei gezinnten Türmen, die auf einem mittleren, großen und zwei kleineren Durchgängen, über einem mit silbernen Wellen geschnittenen, silbernen Feld steht.

Im ersten und vierten Feld in Blau drei (2:1) gestellte goldene Kronen (für das kleine Reichswappen Schwedens). Im zweiten Feld liegt in Blau, auf drei silbernen schräglinken Wellenbalken, ein goldener rotgezungter und –bewehrter goldgekrönter Löwe (Folkunger-Wappen). Im dritten Feld ein goldener, blaugezungter und –bewehrter Greif auf rotem Grund, umgeben von vier silbernen Rosen in den Ecken (Wappen von Östergötland).

Auf dem Schild ruht eine goldene, fünfzackige Prinzenkrone mit Spitzenperlen und blauer Mütze mit Goldkronen. Zwischen den Spitzen sind schwarze senkrecht gestellte Wasagarben abgebildet.

Orden und Ehrungen[Bearbeiten]

Jahr Staat Orden/Ehrenzeichen
2012 SchwedenSchweden Schweden Königlicher Seraphinenorden

Vorfahren[Bearbeiten]

Ahnentafel Prinzessin Estelle Silvia Ewa Mary von Schweden
Ururgroßeltern

Anders Andersson (1863–1942)

Brita Westling (1868–1965)

Anders Erik Borg
(1879–1937)

Anna Båth (1879–1953)

Johan Gregorius Westring (1879–1959)
∞ 1905
Anna Samuelsdotter (1887–1975)

Johan Teodor Hugg (1884–1970)
∞ 1910
Kristina Jonsdotter (1876–1962)

Schwedische Königskrone
König Gustav VI. Adolf (1882–1973)
∞ 1905
Prinzessin Margaret of Connaught
(1882–1920)

Herzog
Carl Eduard von Sachsen-Coburg und Gotha
(1884–1954)
∞ 1905
Prinzessin Viktoria Adelheid von Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg
(1885–1970)

Louis Moritz Sommerlath (1860–1930)
∞ 1886
Erna Sophie Christine Waldau (1864–1944)

Arthur Floriano de Toledo (1873–1935)
∞ 1900
Elisa Novaes Soares (1881–1928)

Urgroßeltern

Anders Westling (1900–1980)
∞ 1936
Frida Berta Elisabet Borg
(1913–1998)

John Einar Westring (1913–1998)
∞ 1936
Nanny Birgitta Hugg (1913–2000)

Erbprinz Gustav Adolf von Schweden,
Herzog von Västerbotten (1906–1947)
∞ 1932
Prinzessin Sibylla von Sachsen-Coburg und Gotha
(1908–1972)

Walther Sommerlath (1901–1990)
∞ 1925
Alice Soares de Toledo (1906–1997)

Großeltern

Olle Gunnar Westling (* 1945)

Anna Kristina Ewa Westring (* 1944)

Schwedische Königskrone
König Carl XVI. Gustaf (* 1946)
∞ 1976
Silvia Renate Sommerlath (* 1943)

Eltern

Olof Daniel Westling (* 1973)
∞ 2010
Schwedische Kronprinzenkrone
Kronprinzessin Victoria (* 1977)

Estelle, Prinzessin von Schweden, Herzogin von Östergötland (* 2012)

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Estelle von Schweden – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bekanntmachung auf der offiziellen Internetseite des schwedischen Königshauses (schwedisch), abgerufen am 24. Februar 2012
  2. Zeitungsmeldung, Expressen (schwedisch), abgerufen am 24. Februar 2012
  3. Artikel ”Totalt olämpligt att heta Estelle”, Aftonbladet (schwedisch), 24. Februar 2012
  4. Estelle Silvia Ewa Mary: „Klingt wie der Name einer Nachtklub-Königin“, Janine Schaller-Bøyum, Focus Online, 24. Februar 2012
  5. Prinsessan ska heta Estelle Kungen avslöjade prinsessans namn och hertigdöme. (schwedisch), am 24. Februar 2012 Updated 28 Februar 2012
  6. SPIEGEL Online, 22. Mai 2012
Vorgänger Amt Nachfolger
Kronprinzessin Victoria Schwedische Thronfolge Prinz Carl Philip